Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Randale in der City

Wolfsburg Randale in der City

Randale am Kaufhof: Die Polizei schickte in der Nacht zu Sonntag gegen vier Uhr gleich vier Streifenwagen zum Rondell an der Kneipenmeile. Gegen Mitternacht hatte es bereits auf dem Laagberg Klagen wegen Ruhestörung gegeben. Dort hämmerte eine Gruppe von etwa zehn Leuten an die Fensterscheiben des Parteibüros der Linken. Höchstwahrscheinlich waren hier Anhänger der rechten Szene unterwegs.

Voriger Artikel
Qualm bei Böllhoffs: Feuerwehr im Einsatz
Nächster Artikel
Feueralarm in Nordsteimke: Gartenlaube stand in Flammen

Kaufhof: Vier Streifenwagenbesatzungen kontrollierten in der Nacht zu Sonntag Ruhestörer - möglicherweise aus der rechten Szene.

„Es könnte sein, dass es sich bei beiden Vorfällen um die gleiche Gruppe gehandelt hat“, sagte ein Sprecher der Polizei. Zu Straftaten sei es nicht gekommen. Die Beamten stellten aber Personalien der Ruhestörer fest.

Auf dem Laagberg hatte Linken-Vorsitzender Bastian Zimmermann die Truppe bemerkt und wenig später „Sieg-Heil“-Rufe gehört. Er will Strafanzeige stellen - „selbst wenn es wahrscheinlich nur dafür dient, dass es in die Statistik einfließt“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr