Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Rallye-Fest: Motorenlärm sorgte auch für Ärger
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Rallye-Fest: Motorenlärm sorgte auch für Ärger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 27.11.2014
Ohrenbetäubendes Spektakel in der City: Tausende genossen die spektakulären Showeinlagen, so manch einer hatte Probleme mit dem Lärm. Schwarze Gummispuren zieren zudem die Pestalozziallee. Quelle: Photowerk (he)
Anzeige

Beim Blumenladen „Der fliegende Holländer“ musste Verkäuferin Elke Kallenberg am Samstag die Tür schließen: „Man verstand ja sein eigenes Wort nicht mehr.“ Und im Café Superleggera suchten einige Kunden Zuflucht: „Besonders Familien kamen rein, weil‘s ihnen draußen einfach zu laut war“, sagt Servicekraft Yamila Rodriguez.

Vor allem der Wochenmarkt, der nur wenige Meter entfernt von der Rallye-Party mit den dröhnenden Motoren stattfand, hatte unter dem Getöse der Rennwagen zu leiden. „Für unsere Kunden war es sehr unangenehm“, sagt Beschicker Henning Bauck. Einer Marktbeschickerin wurde es zu bunt - sie rief die Polizei an und beschwerte sich.

Das brachte nichts: Denn die Veranstaltung von Volkswagen war von der Stadt ordnungsgemäß genehmigt und freigeben. „Bei solch einem Rallye-Event liegt es in der Natur der Sache, dass es laut wird“, so ein VW-Sprecher gestern. „Wir haben uns an die mit der Stadt abgesprochenen Zeiten gehalten.“ Das kann auch das Ordnungsamt der Stadt bestätigen. Stadt-Sprecherin Elke Wichmann: „Was den Lärmpegel betrifft, wurde die Veranstaltung von uns als unproblematisch eingestuft.“

Zwar dürfte der Wirbel um den Lärm heute wieder abgeklungen sein, aber es gibt dennoch bleibende Spuren der Fahr-Manöver: Schwarzen Gummistreifen zieren neuerdings die Fahrbahn der Pestalozziallee. Wichmann: „Wir werden schauen, in welchem Umfang Reinigungsarbeiten stattfinden müssen.“

jes

Geht der Wildschwein-Ärger auf dem Hageberg von Neuem los? Vor zwei Jahren hatte sich das Schwarzwild dort zu einer regelrechten Plage entwickelt, dann war wieder Ruhe eingekehrt. Doch nun das: Wildschweine haben den Bolzplatz und den Spielplatz am Kölner Ring umgegraben. Kommen die Tiere zurück auf den Hageberg?

27.11.2014

Da ging die Post richtig ab. Über 170 Besucher trafen sich gestern Abend zum 2. Rudelsingen im CongressPark. Ober-Rudelführer war Musiker Tobias Sudhoff, begleitet von Gereon Homann am Schlagzeug.

24.11.2014

Heute fiel der Startschuss: Der Weihnachtsmarkt in der Fuzo öffnete zum ersten Mal in diesem Jahr. Und das in komplett neuer Optik. Noch bis zum 28. Dezember wartet das schöne Weihnachtsdorf auf die Besucher.

24.11.2014
Anzeige