Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / -2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Räuber schlug zu: 14-jähriges Opfer

Wolfsburg Räuber schlug zu: 14-jähriges Opfer

Wolfsburg. Die Polizei fahndet nach einen Handy-Räuber. Der Unbekannte hat in der Nacht zu heute an der Badeland-Kreuzung einem 14-Jährigen das Mobiltelefon gewaltsam abgenommen; er gab dem Jugendlichen zudem eine Backpfeife und schlug auch mit der Faust zu.

Voriger Artikel
Gottesdienst: Himmelfahrt auf dem Klieversberg
Nächster Artikel
Drei Autos aufgebrochen - 2000 Euro Schaden

Es passierte um 0.45 Uhr: Der Jugendliche verließ den Rummel-Festplatz und ging allein in Richtung Badeland-Kreuzung. Dort setzte er sich auf eine Bank. In der Hand hielt er sein Handy.

Plötzlich, so schildert es der Junge, sei ein großer und schwarz gekleideter Man aufgetaucht, der sein Handy haben wollte. Seiner Forderung verlieh er Nachdruck, indem er den 14-Jährige erst ohrfeigte und anschließend mit der Faust ins Gesicht schlug. Der 14-Jährige sei kurz bewusstlos gewesen. „Als er wieder zu sich kam, war der Unbekannte weg und das Handy auch“, sagt Polizeisprecher Thomas Figge.

Der Täter war etwa 190 Zentimeter groß, hatte eine stabile Figur und schwarze Haare. Er trug schwarze Kleidung, eine Jeans mit weißen Nähten und Nike-Airmax-Schuhe. Hinweise unter Tel. 05361/46460.

jes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

In der Porschestraße entsteht Wolfsburgs erste easyApotheke. Apotheker Lars Haselhorst, der bereits die „Flora-Apotheke“ im Schlesierweg am Laagberg führt, freut sich auf die große Eröffnung seiner easyApotheke.  mehr

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr