Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Rätselhaft: Spaziergänger tot aufgefunden

Wolfsburg Rätselhaft: Spaziergänger tot aufgefunden

Die Polizei Wolfsburg bittet um Mithilfe bei der Aufklärung nach dem Tod eines 44 Jahre alten Spaziergängers aus der Samtgemeinde Boldecker Land im Landkreis Gifhorn.

Voriger Artikel
Polizei sucht Zeugen: Audi Q7 entwendet
Nächster Artikel
„Dein Wolfsburg“: Das neue Stadtmagazin

Ein 44-jähriger Spaziergänger wurde in einem Waldstück zwischen Mörse und Hattorf tot aufgefunden.

Quelle: Archiv

Der 44-Jährige wurde am späten Sonntagnachmittag in einem Waldstück nahe der Landesstraße 294 zwischen Mörse und Hattorf tot aufgefunden. Nach bisherigen Untersuchungen liegen keine Anzeichen für ein Gewaltverbrechen vor. „Zusammen mit der Staatsanwaltschaft Braunschweig möchten wir aber  die Umstände des natürlichen Todes versuchen aufzuklären“, so ein  Ermittler.

Den Leichnam entdeckte ein Spaziergänger beim Ausführen seiner Hunde gegen 17.20 Uhr. Den Ermittlungen nach hatte der 44-Jährige seinen VW Caddy auf einem Parkplatz etwa 800 Meter östlich der Autobahnabfahrt Mörse abgestellt und war in den Wald gegangen. Eine Obduktion wird nach Entscheidung der Staatsanwaltschaft Braunschweig nicht angeordnet. Daher interessiert die Ermittler abschließend, ob der silber lackierte Caddy oder der 44-Jährige selbst auf dem  Parkplatz oder in dem Waldstück beobachtet wurde.

Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei Wolfsburg unter Telefon 05361-46460 in Verbindung.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr