Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Räderdiebe unterwegs
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Räderdiebe unterwegs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:56 25.08.2017
Reifendiebe unterwegs: In der Nacht zu Freitag wurden an zwei Autos die Räder komplett abmontiert, die Täter waren vermutlich dieselben. Quelle: Archiv
Anzeige
Wolfsburg

Der erste Fall ereignete sich in der Schloßstraße. Hier stellte ein 35 Jahre alter Fahrzeugbesitzer seinen weißen Audi A6 Avant am Donnerstagabend gegen 21.30 Uhr ab. Als er am Freitagmorgen gegen 05.45 Uhr wieder zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, sah er die Bescherung: Alle vier grau-schwarzen Räder waren abmontiert und das Fahrzeug auf Backsteinen zurückgelassen worden. Hier verursachten die Ganoven einen Schaden von rund 5000 Euro.

Der zweite Fall ereignete sich in der Stellfelder Straße. Hier erwischte es einen 23 Jahre alten Mann aus Wolfsburg, der seinen ebenfalls weißen VW Golf gegen 22.00 Uhr auf dem Parkplatz des Hallenbades abstellte. Als er am Freitagmorgen gegen 06.10 Uhr wieder zu seinem Fahrzeug kam bemerkte er, dass die Heckscheibe seines Wagens zerstört war. Aus dem Kofferraum hatten die Täter das Werkzeug entwendet, mit dem sie das Fahrzeug aufbocken und alle vier anthrazitfarbenen Räder abmontieren konnten. Das Fahrzeug ließen sie ebenfalls auf Backsteinen zurück, die Räder verschwanden ebenso wie die Diebe. Hier entstand ein Schaden von mindestens 3000 Euro.

Die Polizei geht von einem Tatzusammenhang aus. Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, melden sich bitte bei der Polizei in der Heßlinger Straße, Rufnummer 05361/4646-0.

ots

Ein 31-jähriger Wolfsburger verunfallte am Freitagmorgen auf der A 9 Richtung Berlin kurz vor Triptis mit seiner im 6. Monat schwangeren 29-jährigen Frau. Die Insassen kamen mit leichten Verletzungen davon, Mutter und Kind sind soweit wohlauf.

25.08.2017

Großartige Geste vom Team des Seniorenzentrums St. Marien, großartige Geste des VfL Wolfsburg: Gemeinsam schafften sie es, dass ein sterbenskranker Fan das eigentlich ausverkaufte Spiel gegen Dortmund sehen konnte,

25.08.2017

Der Beschluss zur Bergung der KZ-Mauerreste auf dem Laagberg in Wolfsburg ist gefallen, einen Zeitplan gibt es noch nicht. Zurzeit laufen Absprachen zwischen allen Beteiligten – darunter die Denkmalpflege, die Geschäftsbereiche Stadtplanung, Bau und Kultur sowie die städtische Tochter Neuland, die auf dem Areal Wohnungen und einen Einkaufmarkt baut.

27.08.2017
Anzeige