Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Radweg ist viel zu schmal

Wolfsburg Radweg ist viel zu schmal

Wolfsburg. Ein Radweg als Nadelöhr. An der Braunschweiger Straße verengt sich der Radweg stadteinwärts kurz vor der Shell-Tankstelle auf schmale 90 Zentimeter - „gar nicht zulässig“, schimpft Axel Bosse von den Grünen.

Voriger Artikel
„Neue Burg“ wächst weiter
Nächster Artikel
Marode Kita: Neuer Anlauf zur Sanierung

Zu schmal: Der Radweg an der Braunschweiger Straße verengt sich stadteinwärts auf nur 90 Zentimeter.

Quelle: Photowerk (bs)

Bosse fordert seit Jahren einen Umbau, die WAZ hakte nach - und tatsächlich will die Stadt nun tätig werden.

In Höhe der gegenüber liegenden Abfahrt zur Röntgenstraße verjüngt sich der Radweg von 1,50 Meter auf 90 Zentimeter - wegen einer Bushaltestelle, die es seit Jahr und Tag nicht mehr gibt. „Die Breite ist gar nicht zulässig. Ich fordere seit Jahren den Rückbau der Haltestelle, um den Radweg sicherer zu machen“, sagt Bosse. „Aber da fühlt sich keiner zuständig.“

Von gefährlichen Situationen an dieser Stelle sei der Verwaltung nichts bekannt, darum habe das Thema auch keine Priorität, sagt Stadtsprecherin Elke Wichmann. Nun aber werde sich der Bereich Tiefbau vor Ort umschauen, Ziel der Überprüfung: „Ob es Möglichkeiten gibt, die vorhandene Fläche baulich anders aufzuteilen, so dass sowohl ein ausreichend breiter Rad- als auch Gehweg entsteht“, so Elke Wichmann. Allerdings mit dem Zusatz: „Ohne dass die ehemalige Busbucht umgebaut werden muss.“

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. „Sonst könnte man ja auch den städtischen Blitzer dort nicht mehr aufstellen“, sagt Grünen-Politiker Bosse. „Das hat schon eine gewisse Komik, wenn die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung an einer Stelle betrieben wird, wo die Stadt selbst sie nicht einhält.“

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang