Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Radfahrerin angefahren - Verursacher flüchtet
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Radfahrerin angefahren - Verursacher flüchtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:23 20.05.2015
Anzeige

Nach eigenen Angaben befuhr die 44 Jährige gegen 22.45 Uhr mit ihrem Fahrrad den Radweg des Berliner Ringes aus Richtung Schillerteich-Center in Richtung Heinrich-Heine-Straße. In Höhe der Nordsteimker Straße wollte sie bei Grünlicht für Radfahrer, die Straße überqueren, um anschließend weiter die Nordsteimker Straße zu befahren. Sie bemerkte noch einen Pkw der sich ihr näherte, vertraute jedoch darauf, dass dieser anhalten würde.

Plötzlich wurde sie jedoch von dem Pkw erfasst und stürzte zu Boden. Hierbei zog sie sich an Armen, Beinen und Kopf leichte Verletzungen zu.

Der Fahrzeugführer des Pkws kümmerte sich nicht um die Verletzte, sondern setzte seine Fahrt unvermittelt fort und fuhr unerkannt davon.

Ein 40 Jahre alter Mann aus Braunschweig kam an der Unfallstelle vorbei, stoppte und alarmierte die Polizei.

Zum Glück befand sich ein Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuz mit einem Arzt an Bord auf der Gegenfahrbahn. Die RTW-Besatzung wendete, versorgte die Verletzte und brachte sie anschließend zur weiteren Untersuchung ins Wolfsburger Klinikum.

Da die 44-Jährige unter Schock stand, konnte sie nur eine vage Beschreibung des flüchtigen Wagens geben. Danach handelte es sich um einen dunkel orangenen oder kupferfarbenen Wagen.

Die Polizei sucht nun dringend Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug machen können. Insbesondere den oder die Fahrerin eines weißen VW Beetle, der zur genannten Zeit die Unfallstelle passierte.

Hinweise an die Polizeiwache in der Heßlinger Straße unter der Rufnummer 05361/4646-0.

ots

Es war das erfolgreichste Volks- und Schützenfest in Wolfsburg! Sage und schreibe 470.000 Besucher kamen an zehn Tagen - das war neuer Rekord! Bei der Abschlussbesprechung zogen die Organisatoren Rolf Wolters und Peter Vorlop gestern ein positives Fazit.

22.05.2015

Die Movimentos-Festwochen der Autostadt endeten am Wochenende. Knapp 30.000 Besucher sahen in den vergangenen Wochen insgesamt 76 Veranstaltungen. Die Veranstalter zogen ein positives Fazit.

22.05.2015

Eine herrenlose Reisetasche in einem ICE sorgte am Montagabend für einen großen Polizeieinsatz am Bahnhof (WAZ berichtete). Von Phaeno bis Cinemaxx war der Willy-Brandt-Platz gesperrt - eine spektakuläre, aber übliche Maßnahme bei einem Gepäckfund, so die Bundespolizei. „Sicherheit geht vor, wir wissen ja nicht, was in der Reisetasche ist“, sagte Pressesprecherin Britta Heuberger.

22.05.2015
Anzeige