Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Radfahrer fährt Fußgängerin um und flüchtet
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Radfahrer fährt Fußgängerin um und flüchtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:49 17.06.2015
Verkehrsunfallflucht: Nach Kollision mit einer Fußgängerin flüchtete der Täter. Quelle: Archiv
Anzeige

Eine 52 Jahre alte Frau aus Wolfsburg wollte gegen 07.30 Uhr an der Fußgängerampel in Höhe eines Möbelmarktes die Dieselstraße überqueren. Als die Ampel Grünlicht anzeigte begab sich die 52-Jährige auf dem Überweg über die Fahrbahn. Plötzlich und unvorhersehbar für die Dame, näherte sich ihr von hinten ein Radfahrer und fuhr die 52-Jährige um. Die Wolfsburgerin stürzte und zog sich an Rücken und Armen Verletzungen zu. Anstatt anzuhalten und sich um die Verletzte zu kümmern, fuhr der Radfahrer einfach davon und ward nicht mehr gesehen.

Bei dem Radfahrer soll es sich um eine männliche Person auf einem schwarzen Fahrrad gehandelt haben. Da die Dieselstraße zu der Tageszeit schon stark befahren ist, hofft die Polizei darauf, dass Autofahrer oder Passanten den Vorfall beobachtet haben und bittet um Hinweise an die Rufnummer 05361/4646-0.

ots

Egal, wie das Wetter wird: „Wir holen uns den Sommer nach Westhagen“, sagen Ivana Moreschi und Kerstin Winkler von der Interessengemeinschaft Stralsunder Ring. Gemeinsam mit lokalen Händlern, Institutionen und dem Stadtteilbüro laden die Ehrenamtlichen am Samstag, 27. Juni, von 15 bis 18 Uhr zum Sommerfest im Kleinen Einkaufszentrum ein.

17.06.2015

Der Countdown läuft: Am Freitag, 19. Juni, beginnen am Schillerteich die Luftsprünge. Das große Kinder- und Kulturfestival bietet bis Sonntag, 21. Juni, eine riesige Zahl an Aktionen. Vor zwei Jahren hatte die Stadt als Veranstalterin 25.000 Besucher gezählt. Geöffnet ist Freitag von 14 bis 19 Uhr, Samstag von 14 bis 19 Uhr und Sonntag von 13 bis 18 Uhr. Das Beste: Der Eintritt ist an allen Tagen frei.

17.06.2015

Eine gewaltige Wasserfontäne schoss gestern in Detmerode in die Höhe - rund 20 Meter! Dem Mitarbeiter einer Gartenbaufirma war ein Fehler beim Umgang mit einem Hydranten passiert, plötzlich strömte das Wasser mit enormem Druck aus der Leitung. Der Mann hatte riesiges Glück, dass er nicht verletzt wurde.

16.06.2015
Anzeige