Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Rad-Diebe: Beute für 43.000 Euro
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Rad-Diebe: Beute für 43.000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:56 20.07.2010
Anzeige

Die Unbekannten waren in der Nacht zum 7. Juli in eine gesicherte Garage in Mörse eingestiegen, wo die Vorsfelder Firma „Bike & Niess“ ihre hochwertigen Fahrräder gelagert hatte (WAZ berichtete). Nachdem der Firmenchef aus dem Urlaub zurück kam, ergab eine genaue Bestandsaufnahme: Statt der zunächst vermuteten zwölf wurden sogar 23 Fahrräder gestohlen.
Gut die Hälfte der zwischen 900 und 5000 Euro teuren nagelneuen Bikes war noch unmontiert in weißen Kartons mit großen Firmenaufschriften der Hersteller gelagert – darunter die Firmen Bergamont, Idworks und Trek. Für die Polizei eine wichtige Spur. Sprecher Sven-Marco Claus: „Gut möglich, dass diese Kartons irgendwo zwischengelagert oder mittlerweile im Altpapier entsorgt wurden“ – vielleicht ist jemandem etwas aufgefallen. Als durchaus denkbar betrachten es die Ermittler auch, dass die wertvollen Räder in den letzten zwei Wochen zum Verkauf angeboten wurden.
Die Täter dürften die Beute mit einem Transporter oder Anhänger abtransportiert haben – Hinweise an die Polizei Fallersleben unter Telefon 05362-967000.

fra

Im Allerpark wird aufgebaut: Das Technische Hilfswerk (THW) bereitet das Bundesjugendlager für 4200 Jugendliche vor, die nächsten Mittwoch für eine Woche nach Wolfsburg kommen. Der Clou: Ein Filmteam von Sat.1 dreht ab heute für die 24-Stunden-Reportage.

20.07.2010

Die Arbeiten am neuen Glasdach am Hugo-Bork-Platz liegen im Zeitplan: Die fast neun Meter hohen Stützen stehen schon, zurzeit wird die Stahlkonstruktion für das Glas verschraubt, in der nächsten Woche starten dann die Schweißarbeiten.

20.07.2010

Welcher Katzenbesitzer kennt das nicht: Wenn der Urlaub naht, kommt die große Frage: Wohin mit dem Haustier? Auch Martina Michno-Bolze stand vor diesem Problem – und gründete eine regionale Gruppe des bundesweiten Vereins „Freundeskreis Katze und Mensch“. Die Idee: Mitglieder betreuen bei Bedarf die Katze eines anderen Mitglieds.

20.07.2010
Anzeige