Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
RAF-Terroristen: Keine heiße Spur

Wolfsburg RAF-Terroristen: Keine heiße Spur

Von den früheren RAF-Terroristen Daniela Klette, Ernst-Volker Staub und Burkhard Garweg fehlt weiter jede Spur. Nach einem Aufruf in der Fernsehsendung „Aktenzeichen XY...ungelöst“ gingen zwar über 150 Hinweise ein; die entscheidende Spur war offenbar nicht dabei.

Voriger Artikel
VWI: Winterdienst verteilte schon 60 Tonnen Splitt
Nächster Artikel
Stadt zieht Personal aus Jugendzentren ab

Fahndung im Fernsehen: Moderator Rudi Cerne rief in der Sendung „Aktenzeichen XY“ nach dem Raubüberfall bei Real zu Hinweisen auf die RAF-Terroristen Burkhard Garweg, Ernst-Volker Staub und Daniela Klette auf.

„Die allermeisten Hinweise beziehen sich auf die drei gesuchten Personen sowie auf die Fluchtfahrzeuge“, sagte Marie-Louise Tartz, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Verden, der WAZ. Die Ermittler seien nun dabei, jedem Hinweis peu a peu nachzugehen. Eine heiße Spur geben es bislang nicht.

Ähnlich äußerte sich Birgit Seel, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Braunschweig. „Einige vereinzelte Hinweise“ seien auch bei der Wolfsburger Polizei eingegangen, das Gros allerdings in Diepholz - die Nummer der dortigen Polizei war in der Fernsehsendung eingeblendet worden. Birgit Seel: „Sollten in Diepholz Hinweise auf den Wolfsburger Fall eingehen, werden die Ermittler das an ihre Kollegen hier weiterleiten.“ Entscheidend sei für die Behörden natürlich die Frage, wo sich die drei Gesuchten aufhalten. Sollte es darauf Hinweise im Rahmen der öffentlichen Fahndung geben, würden die Ermittler dies gewiss nicht sofort an die große Glocke hängen und damit das Trio zur Flucht animieren.

Die früheren RAF-Terroristen Klette, Staub und Garweg stehen in dringendem Verdacht, im Juni in Stuhr bei Diepholz und Ende Dezember in Nordsteimke Geldtransporter überfallen zu haben. Die Verbrecher waren mit Panzerfaust und Schnellfeuergewehren bewaffnet, machten aber keine Beute.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr