Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg RAF-Terroristen: Keine heiße Spur
Wolfsburg Stadt Wolfsburg RAF-Terroristen: Keine heiße Spur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 21.01.2016
Fahndung im Fernsehen: Moderator Rudi Cerne rief in der Sendung „Aktenzeichen XY“ nach dem Raubüberfall bei Real zu Hinweisen auf die RAF-Terroristen Burkhard Garweg, Ernst-Volker Staub und Daniela Klette auf.
Anzeige

„Die allermeisten Hinweise beziehen sich auf die drei gesuchten Personen sowie auf die Fluchtfahrzeuge“, sagte Marie-Louise Tartz, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Verden, der WAZ. Die Ermittler seien nun dabei, jedem Hinweis peu a peu nachzugehen. Eine heiße Spur geben es bislang nicht.

Ähnlich äußerte sich Birgit Seel, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Braunschweig. „Einige vereinzelte Hinweise“ seien auch bei der Wolfsburger Polizei eingegangen, das Gros allerdings in Diepholz - die Nummer der dortigen Polizei war in der Fernsehsendung eingeblendet worden. Birgit Seel: „Sollten in Diepholz Hinweise auf den Wolfsburger Fall eingehen, werden die Ermittler das an ihre Kollegen hier weiterleiten.“ Entscheidend sei für die Behörden natürlich die Frage, wo sich die drei Gesuchten aufhalten. Sollte es darauf Hinweise im Rahmen der öffentlichen Fahndung geben, würden die Ermittler dies gewiss nicht sofort an die große Glocke hängen und damit das Trio zur Flucht animieren.

Die früheren RAF-Terroristen Klette, Staub und Garweg stehen in dringendem Verdacht, im Juni in Stuhr bei Diepholz und Ende Dezember in Nordsteimke Geldtransporter überfallen zu haben. Die Verbrecher waren mit Panzerfaust und Schnellfeuergewehren bewaffnet, machten aber keine Beute.

fra

Eine positive Bilanz nach etlichen Tagen voller Schnee und Eis zieht das Winterdienstteam von Volkswagen Immobilien. 37 Mitarbeiter betreuen rund 90 Kilometer Fuß- und Hauszugangswege - das entspricht in etwa der Strecke von Wolfsburg nach Magdeburg.

21.01.2016

Trotz Abgas-Krise und strammem Sparen bei VW - die Movimentos-Festwochen der Autostadt finden auch in diesem Jahr wieder statt - vom 2. April bis 10. Mai. Das unterstrich Geschäftsführer Otto F. Wachs gestern bei der Vorstellung des Programms.

21.01.2016

Über einen warmen Geldregen von insgesamt 50.000 Euro freuen sich gleich 16 Wolfsburger und Projekte. Diese stolze Summe spendete jetzt die Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg. Mit Vertreter von zehn Organisationen fand die Spendenübergabe in der Filiale in der Porschestraße statt.

21.01.2016
Anzeige