Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Pyro: Der VfL zahlt 20.000 Euro Strafe
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Pyro: Der VfL zahlt 20.000 Euro Strafe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 19.05.2014
Pyrotechnik im Eintracht-Stadion: Dafür muss der VfL jetzt 20.000 Euro Strafe zahlen. Quelle: Foto. Archiv
Anzeige

Außerdem hätten die Anhänger pyrotechnische Gegenstände und Becher in den Stadioninnenraum geworfen.

Der VfL nimmt das Strafmaß an, will die Geldstrafe aber an die Verursacher weitergeben, unterstreicht VfL-Geschäftsführer Thomas Röttgermann. Der VfL werde „die Polizei weiterhin bei der Aufarbeitung der Vorkommnisse unterstützen, damit diejenigen, die in Braunschweig Pyrotechnik gezündet und Becher geworfen haben, auch wirklich zur Verantwortung gezogen werden können, und nicht die Mehrheit unsere Fans, die derartiges Fehlverhalten durchweg ablehnt, in Misskredit bringt“.

Die Ermittlung der Täter ist nicht einfach. Denn der Pyrotechnik-Einsatz der Wolfsburger Anhänger sei „kurz, massiv und offenbar geplant“ gewesen, so der Braunschweiger Polizeisprecher Joachim Grande. Außerdem hätten die Täter Planen aufgespannt, um so unerkannt zu bleiben.

Anzeige