Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Puppenfestival: Furioses Finale mit Böllern und der Feuerwehr!

Wolfsburg Puppenfestival: Furioses Finale mit Böllern und der Feuerwehr!

Das war der Höhepunkt des Festivals! Mit der „Nacht der Puppen“ und einer Pyro-Show fand am Samstagabend das große Finale des 4. Internationalen Figurentheater-Festivals im und am Schloss statt. Rund 4000 Besucher genossen in den vergangenen neun Tagen rund 30 Aufführungen.

Voriger Artikel
Alkohol und Drogen
Nächster Artikel
In Westhagen spielte die Musik:„Es macht richtig viel Spaß“

Was für ein Spektakel: Bei der finalen Show des Figurentheater-Festivals traten die Pyromantiker auf. Sogar die Wolfsburger Feuerwehr war involviert.

Quelle: Sebastian Bisch

Bei der „Nacht der Puppen“ zeigten die Künstler wie vielseitig und spannend das Figurentheater sein kann. Ute Kahmann aus Berlin erzählte in schnoddrigem Hauptstadt-Dialekt die unglückliche Liebesgeschichte von Apoll und Daphne. Und das sorgte für eine ausgelassene Stimmung und viele Lacher im Publikum.

Und auch die Aufführung „Melodien mit Marionetten“ der Puppenspieler Bernd Lang und Markus Dorner kam bei den Besuchern bestens an. Arien aus bekannten Opern stellte das Duo gemeinsam mit ihren Puppen großartig dar. Zusammen mit einer Figur, die an den italienischen Opernsänger Luciano Pavarotti erinnerte, wurde das Lied „O Sole Mio“ zu „O Sole Trio“. Tosender Beifall. Ernst-Jörg Rockstroh (61) aus Fallersleben meinte: „Das war der Höhepunkt des Festivals!“

Das Highlight des Abends bildeten aber die „Pyromantiker“ aus Berlin. Im Schlosspark unterhielten „Vadder und Mudder Schulten aus Mecklenburg-Vorpommern“ das Publikum mit einem gewaltigen Bühnenbild und unzähligen, explodierenden Feuerwerkskörpern! Der Clou: Plötzlich rückte die Berufsfeuerwehr mit Blaulicht an, schoss durch die Büsche und wollte das Feuer löschen! Die erstaunten Besucher trauten ihren Augen nicht - aber es war alles nur inszeniert, die Feuerwehr war nämlich eingeweiht und machte gern mit bei diesem Puppenspektakel.

„Unglaublich wie vielseitig die Konstruktion war. Und als die Feuerwehr kam, dachten wir: Ist das jetzt echt? Das war wirklich ganz toll“, freuten sich Doris Tempel (53) und Brigitte Rauch (50) aus Wolfsburg.

Auch die Veranstalter des Festivals waren zufrieden: „Die Besucherzahlen sind beeindruckend. Besonders die Aktionen in der Porschestraße kamen sehr gut an“, sagte Monika Kiekenap, Leiterin des Kulturwerks. Insgesamt besuchten rund 4000 Zuschauer die Vorstellungen des Festivals.

hof

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr