Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Public Viewing zum WM-Start: Andrang hielt sich in Grenzen

Wolfsburg Public Viewing zum WM-Start: Andrang hielt sich in Grenzen

Premiere für das Public Viewing auf dem Hollerplatz. Rund 200 Zuschauer verfolgten gestern am Südkopf das WM-Eröffnungsspiel zwischen Brasilien und Kroatien.

Voriger Artikel
Eine eigene Wand für Sprayer?
Nächster Artikel
Heizungs-Chaos: Offene Fragen

Public Viewing am Hollerplatz: Bei der gestrigen Premiere verfolgten rund 200 Besucher die WM-Auftaktpartie zwischen Brasilien und Kroatien. Die Fans aus Südamerika unterstützten auf dem Hollerplatz ihre Mannschaft.

Quelle: Boris Baschin (2)

Eine Zahl, die etwas hinter den Erwartungen zurückblieb. Die Veranstalter waren dennoch zufrieden. „Für einen Donnerstagabend ist das in Ordnung“, sagte Elke Wichmann von der Stadt-Kommunikation. „Schließlich müssen am Freitag alle arbeiten.“

Ana Ribeiro, Ans da Paixao und Jessica de Freitas schreckte die späte Uhrzeit jedenfalls nicht ab, die Brasilianerinnen feuerten lautstark ihr Team an; sie hatten Brasilien-Fahnen dabei und trugen grün-gelbe Caps und Trikots. „Unser Team wird gewinnen“, waren sie sich sicher. Dass dann in der zwölften Minute ausgerechnet der Brasilianer Marcelo ein Eigentor schoss, trübte die Stimmung der jungen Damen auch nur ganz nur kurz.

Dass die Stadt ein Public Viewinig anbietet, findet Cristoforo Olivieri (54) „saugut“. Er verfolgte gestern den WM-Auftakt mit Ehefrau Petra und Tochter Concetta (21): „Ich werde hier jedes Spiel schauen. Aber vor allem die italienischen Duelle interessieren mich!“

Am Montag wird Deutschland sein erstes WM-Spiel (18 Uhr) absolvieren, Gegner ist dann Portugal. Wirt Nafi Öztan, der neben den Gastronomen Dieter Reim, Giacomo Occhipinti, André Voß und Yassin Ouni einen Stand beim Public Viewing hat, sagte: „Darauf freuen wir uns schon - bei dieser Begegnung wird der Hollerplatz sicher ganz sicher voll!“

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016