Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Psychoterror: Ermittlungen eingestellt

Wolfsburg Psychoterror: Ermittlungen eingestellt

Die verwirrte Frau vom Rabenberg muss ganz offenbar keine strafrechtlichen Konsequenzen fürchten: Die Staatsanwaltschaft hat das Ermittlungsverfahren gegen die 48-Jährige eingestellt.

Voriger Artikel
Schröder-Köpf kommt
Nächster Artikel
Zwei Großbaustellen sorgen für lange Staus in der Stadt

Psychoterror am Rabenberg: Ermittlungen eingestellt.

Quelle: Photowerk (he)

Über Monate hatte die Frau die Nachbarschaft terrorisiert und die Polizei mit pausenlosen Notrufen auf Trab gehalten - an machen Tagen über 100 Mal (WAZ berichtete). Die Polizei hatte Strafanzeigen wegen des Missbrauchs von Notrufnummern geschrieben, die Staatsanwaltschaft stellte die Ermittlungen jetzt aber ein. Sprecherin Birgit Seel: „Wegen nicht auszuschließender Schuldunfähigkeit nach psychiatrischer Untersuchung der Beschuldigten.“

Nachdem die 48-Jährige vor vier Wochen wieder einmal das ganze Haus zusammengebrüllt hatte, waren Polizei und sozialpsychiatrischer Dienst eingeschritten, ein Amtsarzt wies die Frau in die Psychiatrie ein. Damit hatte der Psychoterror vorerst ein Ende - möglicherweise befindet sich die Frau weiter in Behandlung. Polizeisprecher Sven-Marco Claus jedenfalls bestätigte auf WAZ-Nachfrage: „Seither sind uns keine weiteren Vorfälle bekannt geworden.“

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel