Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Protest: Anti-CETA-Demos am Montag in Wolfsburg

Wolfsburg Protest: Anti-CETA-Demos am Montag in Wolfsburg

Wolfsburg. Kritiker gehen gegen die geplanten Freihandelsabkommen TTIP und CETA auf die Straße - in Wolfsburg. Anlass: Die SPD widmet sich auf ihrem Parteikonvent am Montag, 19. September, im CongressPark dem Freihandelsabkommen CETA. Naturschützer im Bündnis „TTIP Unfairhandelbar“ und die IG Metall rufen zu Demos auf.

Voriger Artikel
Selbsthilfegruppe für Messies
Nächster Artikel
Wohnungen neben Schule: „Vielleicht können wir das noch kippen“

Gegen TTIP und CETA: Kritiker der Freihandelsabkommen rufen zur Demo vor den Toren des SPD-Parteikonvents auf. Er findet am Montag im CongressPark in Wolfsburg statt.

Quelle: dpa

Die Polizei rechnet mit mehreren Hundert Aktivisten, geht aber von einem friedlichen Protest aus. Vertreter von BUND, Greenpeace, Attac und anderen Organisationen wollen den rund 250 SPD-Delegierten schon am Hauptbahnhof Argumente gegen CETA mit auf den Weg geben und dann um 11.15 Uhr am CongressPark protestieren. Die Gewerkschafter rufen für 12 Uhr alle Bürger zur Demo am CongressPark auf. Hartwig Erb (IG Metall) sagt: „Bisher mussten wir nach Berlin fahren. Vor unserer eigenen Haustür werden wir erst Recht unseren Unmut kundtun.“

Der Konvent ist nicht-öffentlich. Sigmar Gabriel und sein Vorstand wollen die Delegierten von einer Zustimmung zu CETA überzeugen. „Die gesamte Spitze der Partei wird vor Ort sein“, so ein Sprecher. „Bei TTIP gilt: Besser kein Abkommen als ein schlechtes, bei CETA gilt: Ein gutes Abkommen darf man nicht ablehnen“, so Thomas Oppermann, Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion. Erb meint: „CETA ist der Ausverkauf von hart erkämpften Arbeitnehmerrechten, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit. Natürlich kann die Lobby auf TTIP verzichten, denn mit CETA ist TTIP schon da!“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände