Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Promis in der Autostadt: Walser und Stadlober
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Promis in der Autostadt: Walser und Stadlober
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 06.01.2015
Robert Stadlober
Anzeige

Robert Stadlober, den Filme wie „Sonnenallee“ oder „Crazy“ berühmt gemacht haben, liest am Montag, 19. Januar, aus der Satire „The Circle“ des US-amerikanischen Bestseller-Autors Dave Eggers. Die Lesung findet um 20 Uhr im StadtCafé statt. Stadlober ist das zweite Mal zu Gast in der Autostadt.

„Das Volk der Ewigkeit kennt keine Angst“ lautet der Titel des Romans, aus dem die Schauspielerin Cosma Shiva Hagen lesen wird. Die Tochter von Punk-Rock-Sängerin Nina Hagen hat in TV-Produktionen wie „Tatort“, aber auch in Kinofilmen wie „7 Zwerge - Männer allein im Wald“ mitgespielt. Auch diese Lesung findet im StadtCafé (20 Uhr) statt.

Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht diskutiert beim Kamingespräch am 23. Februar mit Manfred Osten unter dem Motto „Goethe trifft Marx - Wie friedlich ist der Kapitalismus?“. Die Politikern hat Philosophie und Neuere Deutsche Literatur in Jena, Berlin und Gröningen studiert. Von 2004 bis 2009 war sie Mitglied des Europaparlaments, seit 2009 gehört sie dem Bundestag an.

Auch Schriftsteller Martin Walser („Ein fliehendes Pferd“, „Tod eines Kritikers“) kommt zum Kamingespräch ins Ritz-Carlton - am Dienstag, 2. März, um 20 Uhr.

Mehr Infos und Karten gibt es unter Telefon 0800/288678238.

jes

Die Wolfsburger Bogenschützen haben in den vergangenen Monaten großen Zulauf erhalten. Der Verein Pfeilflug konnte die Mitgliederzahl im Laufe des vergangenen Jahres sogar verdoppeln. Grund sind eine intensive Jugendarbeit und die Möglichkeit, Bogensport mit der ganzen Familie auszuüben.

08.01.2015

Trotz Rutschen-Sanierung und Konkurrenz aus Braunschweig: Das Badeland konnte im vergangenen Jahr 783.194 Gäste begrüßen. Das ist das drittbeste Ergebnis der vergangenen zwölf Jahre. Und: Im nächsten Jahr erwartet die Stadt den zehnmillionsten Besucher seit Eröffnung des Bades in 2002.

24.07.2015

Schöne Bescherung zum Start ins neue Jahr: Vermutlich in der Silvesternacht wurden die Blumenkübel vor dem Fußpflegedienst Heuberger an der Schillerstraße zerstört - mal wieder.

08.01.2015
Anzeige