Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Prognose der Stadt: Im Jahr 2020 hat Wolfsburg 130.000 Einwohner
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Prognose der Stadt: Im Jahr 2020 hat Wolfsburg 130.000 Einwohner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 06.11.2013
Immer mehr Wolfsburger: Steigt die Einwohnerzahl bis 2020 auf 130.000? Quelle: Foto: Archiv
Anzeige

Die Steigerung beruht zum einen auf den geplanten neuen Wohngebieten. 50 Gebiete stehen auf dem Plan. Im Schnitt werden bis 2020 pro Jahr rund 560 Wohneinheiten hinzu kommen, die meisten - rund 960 - im Jahr 2017.

Zum anderen profitiert Wolfsburg vor allem wegen VW und Zulieferbetrieben vom Zuzug neuer Bürger. Fast 1500 waren es zum Beispiel im Jahr 2011, 1131 im Jahr 2012 und im laufenden Jahr sind es bisher 590.

Die Prognose der Stadt geht auch auf einzelne Stadt- und Ortsteile ein. Mit Abstand vorn, falls die Baupläne realisiert werden, läge Nordsteimke/Barnstorf mit mehr als 50 Prozent mehr Einwohnern. Es folgen Brackstedt/Velstove/Warmenau (17,9 Prozent) und Wendschott (13,2). Allerdings gibt es laut Prognose nicht nur Gewinner: Weniger Einwohner wird es in Detmerode (-4,4), Hehlingen (-4,2) und Kästorf/Sandkamp (-3,2) geben; auch Vorsfelde, Westhagen und Nordstadt schrumpfen leicht (siehe auch Grafik rechts).

Wichtig: Die Stadt Wolfsburg wird ihre Bevölkerungsprognosen ab sofort selbst erstellen und sich nicht auf Dritte verlassen. Der Hintergrund: Unabhängige Institute wie die Bertelsmann Stiftung oder das Bundesinstitut für Stadtforschung (BBSR) lagen mit ihren negativen Prognosen in den letzten zehn Jahren dermaßen daneben, dass die Stadt jetzt lieber auf eigene Statistiker vertraut.

Sollte Wolfsburg im Jahr 2020 tatsächlich 130.000 Einwohner haben, würde die Stadt damit an vergangene Zeiten anknüpfen: Ende 1990 hatte Wolfsburg zum Beispiel knapp 129.000 Einwohner, ehe der Sinkflug begann.

Anzeige