Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Privater Wachdienst im Rathaus

Wolfsburg Privater Wachdienst im Rathaus

Im Rathaus patrouilliert ab sofort ein Wachdienst! In den Gebäuden A, B und D sind seit Montag zu den Öffnungszeiten zwei Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma unterwegs. Auch im Alvar-Aalto-Kulturhaus schauen sie nach dem Rechten.

Voriger Artikel
Warnstreik bei der Stadt: 400 Beschäftigte im Ausstand
Nächster Artikel
CongressPark: Neuer Geschäftsführer gesucht!

Blick aufs Rathaus: In den Gebäuden A, B und D sowie im Alvar-Aalto-Kulturhaus patrouilliert ein privater Wachdienst.

Quelle: Photowerk (gg)

Mit diesem Schritt reagiert die Stadt auf ein gestiegenes Sicherheitsbedürfnis. Zunächst gibt es eine zweimonatige Probephase.

Ein Wachdienst im Rathaus, da denken viele schnell an die Vergewaltigung, die sich vor einigen Monaten auf einer Rathaus-Toilette ereignet hatte (WAZ berichtete). Dieser Fall „hat die Prüfung für Sicherungsmaßnahmen mit beeinflusst“, bestätigt Stadtsprecher Andreas Carl auf Nachfrage der WAZ. Aber, das betont Oberbürgermeister Klaus Mohrs, mit der Entscheidung für einen Wachdienst reagiere der Verwaltungsvorstand auch auf eine steigende Zahl von renitent auftretenden Besuchern im Rathaus. „Dieser Schritt schien uns geboten, wir hoffen so, dem gestiegenen Sicherheitsbedürfnis auch unserer Mitarbeiter Rechnung zu tragen“, so Mohrs.

Die Wachleute sollen nicht in Zivil patrouillieren, sondern erkennbar sein. Ihr Weg soll sie in die „publikumsintensiven Bereiche“ führen, sagt Carl.

Zunächst ist die Security für zwei Monate im Einsatz. Dann will der Verwaltungsvorstand entscheiden, ob es dauerhaft einen Wachdienst geben wird.

Nach der Vergewaltigung im Dezember hatte die CDU eine Videoüberwachung im Rathaus beantragt. Diese kommt zwar nicht. „Aber es war unser Ansinnen, dass sich die Menschen sicherer fühlen“, sagt CDU-Fraktionssprecher Peter Kassel. Daher begrüße er die Einrichtung der Security.

kn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang