Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Premiere bei strömendem Regen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Premiere bei strömendem Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:41 13.07.2017
Premiere von Cirque Nouveau: Thomas Monckton verzauberte sein Publikum auf der Gartenbühne.  Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige
Wolfsburg

 „Manege frei“ hieß es am Mittwoch beim Sommerfestival Cirque Nouveau in der Autostadt. Zum Auftakt regnete es allerdings in Strömen, die Shows im Park fielen deshalb aus. Die Stimmung war trotzdem gut und der Besucherandrang groß. Das Publikum vor der Hafenbühne war besonders tapfer: Als Urbanatix am Nachmittag ihre Show „Drop the Beat“ zeigte, goss es in Strömen.

Mit Schrubbern wurde das Wasser von der Bühne gefegt. Und die Show wurde gekürzt. „Alles, was gefährlich ist, lassen wir weg“, erklärte die Gruppe. Die Sicherheit der Künstler ging vor. Sie rappten, tanzten und führten atemberaubende Akrobatik-Nummern auf, zum Beispiel am Trapez.

Deutlich trockener war es im Zelt der Gartenbühne: Thomas Monckton verzauberte als vertrottelter Pianist sein Publikum und brachte es immer wieder zum Lachen. Ein absurdes Missgeschick reihte sich bei der Show „The Pianist“ ans nächste. Es ging damit los, dass der Künstler es nicht schaffte, auf die Bühne zu kommen – der Vorhang ging nicht auf. Kurzerhand kletterte der Pianist durch ein kleines Loch im Vorhang.

Damit nicht genug: Er verlor die Noten, rannte gegen einen Kronleuchter, der schwarze Flügel hatte plötzlich nur noch drei Beine, deshalb nahm der chaotische Musiker den Hocker, um das Klavier abzustützen. Doch wo soll sich der Pianist nun hinsetzen? Kurzerhand fand er einen anderen Hocker, den der Künstler aber nicht auf Sitzhöhe runterdrehen konnte. Ein Missgeschick nach dem anderen, dazu der dümmliche Gesichtsausdruck von Monckton – das Publikum hatte Spaß.

Von Sylvia Telge

Wegen Stalking-Vorwürfen und dem Verdacht auf Vorteilsannahme geriet der frühere Wolfsburger Polizeichef Hans-Ulrich Podehl letztes Jahr in die Schlagzeilen, seine Stelle wurde mittlerweile neu ausgeschrieben. Viel passiert ist bislang nicht – die Verfahren laufen weiter.

13.07.2017

Immer wieder kommt es rund um die Baustelle am Willy-Brandt-Platz zu brenzligen Situationen. Speziell Ortsunkundige neigen dazu, vor der in eine Fahrtrichtung gesperrten Straße zu wenden. Jetzt will die Polizei hier öfter mal nach dem Rechten sehen.

12.07.2017

Die Stadt erneuert die Asphaltdecke der Fahrbahn, VW saniert eine lange Fernwärmeleitung – auf der Heinrich-Nordhoff-Straße reiht sich in diesem Sommer Baustelle an Baustelle. Alle Arbeiten seien gut im Plan, versichern die Verantwortlichen

12.07.2017
Anzeige