Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Präparierte Wurst als Giftköder?
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Präparierte Wurst als Giftköder?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:57 17.12.2013
Vergiftete Wurst? Stefanie Bitterhoff fand die Stücke am Montag auf einem Baumstumpf nahe der Reislinger Straße. Quelle: Roland Hermstein
Anzeige

Die Wolfsburgerin Stefanie Bitterhoff ging am Morgen mit ihrem zweijährigen Hund Boomer auf dem Fußweg südlich der Kleingartenkolonie Waldfrieden spazieren. Dann entdeckte sie plötzlich Wurststücke in einem Baum. „Ich konnte gerade noch verhindern, dass er es herunterschluckt“, sagt die 41-jährige Hundebesitzerin.

Bitterhoffs schreckliche Vermutung: Bei den Wurststücken könne es sich um Giftköder handeln. „Sie waren nicht achtlos weggeworfen, sondern gezielt im Holz und auf einem Baumstumpf platziert worden“, betont die Wolfsburgerin. Sie will die Wurst wenn möglich auf Gift untersuchen lassen: „Man ist als Hundebesitzer alarmiert.“ Sie ist erschüttert über den mutmaßlichen Giftköder. „Ich kann es auch nicht leiden, wenn Hundehaufen herumliegen. Dafür sind doch aber die Besitzer und nicht die Hunde verantwortlich“, so die 41-Jährige.

Im Fall der vergifteten Bonny von der Marienborner Straße (Vorsfelde) erstatteten die Besitzer jetzt Anzeige gegen Unbekannt. Die Mischlingshündin hatte einen Giftköder gefressen und wird seit Freitag in der Tierklinik behandelt.

Bald soll Bonny entlassen werden. „Wir wissen allerdings noch nicht, wann“, sagt die Besitzerin Dagmar Behrens. Fest steht: Das Gift hat in Bonnys Körper schwere Schäden hinterlassen. Nieren und Leber sind geschädigt, zudem ist die Bauchspeicheldrüse entzündet, die Hündin dürfte den Rest ihres Lebens Medikamente brauchen.

rpf

Noch gibt es keine Hinweise auf den Täter, der am frühen Samstagmorgen zwei junge Wolfsburger (20 und 21 Jahre alt) durch Schüsse verletzt hatte.

16.12.2013

Prozessauftakt nach dem Messer-Mord von Seesen: Vor dem Braunschweiger Landgericht muss sich seit Montag ein Wolfsburger (48) wegen Totschlags verantworten.

16.12.2013

Schlag gegen die Wolfsburger Dealer-Szene: Die Polizei rückte jetzt mit einem Großaufgebot zu einer Razzia in das Asylbewerberheim in Fallersleben aus. Zwei Männer (31/38) wurden festgenommen und Kokain beschlagnahmt.

16.12.2013
Anzeige