Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Polo R Supercar wird in der Autostadt enthüllt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Polo R Supercar wird in der Autostadt enthüllt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:37 16.03.2018
Daumen hoch: Weltmeister Johan Kristoffersson bei seinem Triumph 2017 mit dem Polo GTI. Jetzt wird der neuen Polo R Supercar enthüllt. Quelle: Foto: Colin McMaster
Wolfsburg

Das neue Polo R Supercar feiert seine Weltpremiere in der Autostadt: Am Dienstag, 20. März, um 14 Uhr wird das Fahrzeug des Teams PSRX Volkswagen Schweden im Rahmen im Rahmen einer Pressekonferenz offiziell enthüllt. Zu der Veranstaltung mit den „FIA World RX“-Champions Petter Solberg und Johan Kristoffersson sind neben Journalisten auch Besucher der Autostadt in den Volkswagen-Pavillon eingeladen.

Johan Kristoffersson: Der Rallye-Pilot ist am Dienstag zu Gast in der Autostadt. Quelle: Tony Welam

Die FIA Rallycross-Weltmeisterschaft (WRX) zieht weltweit immer mehr Fans in ihren Bann. Asphalt, Schotter und Allrad-Boliden mit bis zu 600 PS sind die Zutaten für spektakulären Motorsport. VW unterstützt eines der erfolgreichsten Teams: PSRX Volkswagen Schweden. Teamchef Petter Solberg ist zweimaliger WRX-Champion. Teamkollege Johan Kristoffersson gewann 2017 für PSRX im Polo GTI den Weltmeistertitel. 2018 gehören Volkswagen Motorsport und Volkswagen R gemeinsam zu den Partnern von PSRX.

Solberg und Kristoffersson werden am Dienstag beide vor Ort sein. Außerdem nehmen Sven Smeets, Volkswagen Motorsport Direktor, Jost Capito, Executive Director Volkswagen R, und Pernilla Solberg, Team Principal an der Enthüllung teil.

Von der Redaktion

Kinder und Erwachsene schauen Küken beim Schlüpfen zu, erfahren etwas über Schokolade, beobachten eine Kugelbahn auf der Fahrt kreuz und quer durch die Schweiz und entspannen bei der Lasershow.

16.03.2018

Auch wenn der medizinische Fortschritt den Blutbedarf in Krankenhäusern senkt, sind die Einrichtungen trotzdem auf Nachschub angewiesen. Um nicht abhängig zu werden, versucht das Wolfsburger Klinikum, so viel Blutkonserven wie möglich selbst zu generieren.

16.03.2018

5277 Blutspender hatte der Blutspendedienst des DRK im vergangenen Jahr in Wolfsburg begrüßt. Mit besonderen Aktionen will der Verband weiterhin auch an junge Leute herankommen.

16.03.2018