Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Poller-Streit findet gutes Ende: Es gibt neun Parkplätze mehr!
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Poller-Streit findet gutes Ende: Es gibt neun Parkplätze mehr!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 22.03.2014
Parkplätze: Nach Protesten hat die Stadt die Kennzeichnung der Stellflächen am Nordkopf verändert. Statt zwei dürfen jetzt drei Fahrzeuge zwischen den Bäumen stehen. Quelle: Photowerk (amü)
Anzeige

Groß ist die Erleichterung bei Geschäftsleuten und Gastronomen in der nördlichen Porschestraße, denn diese hatten protestiert, als die Stadt im Januar Poller und Fahrradständer aufstellte und damit auch die der Parkflächen reduzierte. Gastronom Hüseyin Eroglu (Arena Café und Restaurant) sagt mit Blick die Veränderung vor seiner Tür: „Wir sind jetzt zufrieden.“ Auch Jan Schroeder (Tao/Etage Drei), der im Bauausschuss gegen die Parkplatz-Verknappung protestiert hatte, meint: „Es ist schön, dass die Stadt sich hier kooperationsbereit gezeigt hat.“

Zum Hintergrund: Ursprünglich durften zwischen den Platanen gegenüber der Post nur jeweils zwei Autos stehen, meist quetschte sich aber noch ein drittes dazwischen - dadurch stand oft ein Fahrzeug auf einer der Metallscheiben rund um die Wurzeln der Bäume. Diese aber sind für die Belastung nicht geeignet, also stellte die Stadt 29 Poller auf.

Einige Poller müssen jetzt versetzt werden, damit die neu markierten Parkplätze nutzbar sind, die Baumscheiben aber trotzdem geschützt werden. „Es sind neun Parkplätze mehr als ursprünglich“, betont Stadtsprecher Ralf Schmidt.

Der CDU Stadtmitte reicht das noch nicht: Sie fordert intelligente Lösungen - auch für Radfahrer, am Sarah-Frenkel-Platz und insbesondere vor der Post. Bürgervertreter Jan Sibbersen schlägt hier ein Kurzzeitparksystem vor.

amü

Alle wollen mitbestimmen, wie Wolfsburgs Bildungshaus aussehen soll: Rund 500 Besucher sahen bis gestern die Ausstellung mit den 22 Entwürfen der Architekten im Rathaus. Heute und morgen gibt es noch jeweils von 10 bis 18 Uhr die Chance, seine Meinung abzugeben.

24.03.2014

Seit Monaten zerkratzt ein Unbekannter auf einem Supermarkt-Parkplatz in Nordsteimke reihenweise Autos - vor allem auf die Wagen von Schwerbehinderten hat es der Täter abgesehen (WAZ berichtete). Ein Opfer (60) setzte jetzt eine Belohnung von 100 Euro für Hinweise aus, die zur Ergreifung des Täters führen.

24.03.2014

15.000 Euro Schaden und ein Autofahrer unter Schock: Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich gestern Nachmittag auf der Berliner Brücke mitten im Schichtverkehr ereignete. Schlimm: Der Verursacher (47) war sturzbetrunken, hatte 2,65 Promille!

21.03.2014
Anzeige