Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Polizeikontrollen: Betrunken am Steuer
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Polizeikontrollen: Betrunken am Steuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:06 03.05.2015
Anzeige

Am frühen Freitagmorgen stoppten Beamte in der Kleiststraße einen Audi. In dem Auto saßen verbotener Weise sechs Personen, der Fahrer war auch noch deutlich alkoholisiert: Ein Alkoholtest ergab bei dem 21-Jährigen aus Wahrenholz einen Wert von 1,42 Promille. Da auch die Beifahrer alkoholisiert waren, blieb das Fahrzeug am Kontrollort stehen. Dem Fahrzeugführer wurde auf der Polizeiwache eine Blutprobe entnommen, der Führerschein sichergestellt.

Auf der Heinrich-Nordhoff-Straße wollten Polizisten am frühen Sonntagmorgen einen 26 Jahre alten Wolfsburger mit seinem Alfa Romeo stoppen. Nachdem er auf das erste Haltesignal nicht reagierte, schalteten die Beamten zusätzlich das Blaulicht ein. Da er wiederum nicht reagierte, stellten die Polizisten noch das Einsatzhorn an – erst jetzt stoppte der Mann sein Auto. Als der Wolfsburger sein Fahrzeug am Fahrbahnrand abstellte, rollte dieses noch gegen den hinter ihm haltenden Streifenwagen – er hatte vergessen, die Handbremse zu ziehen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,13 Promille. Auf der Dienststelle wurde dem Fahrzeugführer eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Viele Hardrock-Fans trauten ihren Ohren nicht, als es hieß: Doro Pesch kommt nach Wolfsburg! Ruckzuck waren die Tickets für ihr Konzert im Hallenbad ausverkauft. Am Samstag stand die Metal-Queen tatsächlich auf der Hallenbad-Bühne - und begeisterte ihre Fans restlos.

06.05.2015

Für ein Fußball-Derby blieb es am Samstag erstaunlich ruhig in Wolfsburg: Beim Bundesliga-Spiel des VfL gegen Hannover 96 (2:2) gab es laut Polizei kaum Zwischenfälle.

03.05.2015

Der Bauausschuss hat keinen Beschluss zu Abriss oder Sanierung und Umbau des Fachwerkhauses am Rothenfelder Markt, wo das Centro Italiano 2018 unterkommen soll, gefällt. „Einigen fehlt die Traute“, vermutete Frank Richter (Grüne).

03.05.2015
Anzeige