Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Polizei zeigt neue Fotos der RAF-Terroristen

Wolfsburg Polizei zeigt neue Fotos der RAF-Terroristen

Wolfsburg. Brandheiße Spur bei der Fahndung nach den drei RAF-Terroristen: Die Staatsanwaltschaft hat gestern aktuelle Fotos von Ernst-Volker Staub und Burkhard Garweg veröffentlicht.

Voriger Artikel
Der Briefmarken-Käfer steht sogar im Guiness-Buch
Nächster Artikel
Rudelsingen war riesige Gaudi

Überfall auf Geldtransporter: Mit neuen Fahndungsfotos sucht die Polizei nach den früheren RAF-Terroristen Ernst-Volker Staub und Burkhard Garweg.

Quelle: dpa

Woher die Fotos stammen, sagen die Behörden aus ermittlungstaktischen Gründen nicht. Staub und Garweg stehen im Verdacht, zusammen mit Daniela Klette einen Geldtransporter bei Real in Nordsteimke überfallen zu haben.

Bisher hatten die Fahnder keine heiße Spur zu den drei früheren RAF-Terroristen, die auch in Stuhr bei Bremen einen Geldtransporter überfallen hatten. Das sieht nun ganz anders aus. „Das Bildmaterial konnte 2016 gesichert werden“, sagt Marie-Louise Tartz, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Verden, die wegen versuchten Mordes und versuchten schweren Raubes ermittelt. Man gehe davon aus, dass zwei der drei Fotos Ernst-Volker Staub zeigen. Bei der anderen Person könnte es sich um Burkhard Garweg handeln.

Doch woher stammen die Fotos? Wurden sie von Überwachungskameras gefertigt? Tauchten sie im Zuge von Durchsuchungen auf, wurden sie den Fahndern zugespielt? Wann und wo sind sie entstanden? Zu all diesen Fragen schweigen Polizei und Staatsanwaltschaft, Marie-Louise Tartz: „Auskünfte dazu können aus ermittlungstaktischen Gründen nicht erteilt werden.“

Hinweise zu den mutmaßlichen Terroristen nimmt das Landeskriminalamt unter Telefon 0511-262627400 entgegen, ebenso jede andere Polizeidienststelle. Die Polizei warnt eindringlich davor, irgendetwas auf eigene Faust zu unternehmen: Die Gesuchten dürften mit hoher Wahrscheinlichkeit bewaffnet sein. Bei ihren Überfällen auf die Geldtransporter hatten die Räuber eine Panzerfaust und Schnellfeuergewehre dabei.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr