Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Polizei warnt vor illegalen Böllern
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Polizei warnt vor illegalen Böllern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:32 28.12.2015
Gefährlich in der Benutzung: Die Polizei warnt vor dem Kauf von illegalen Böllern. Quelle: dpa/Symbolbild
Anzeige

Alle Jahre wieder heißt es in einem der bekanntesten Weihnachtslieder, indem das Erscheinen des Christuskindes beschrieben wird. Ebenso geschieht alle Jahre wieder der Jahreswechsel und der damit verbundene Brauch, das alte Jahr mit Böllern zu verabschieden und das neue Jahr mit eben diesen Böllern, Raketen und anderen Feuerwerkskörpern zu begrüßen. 

Die Vielfalt der zugelassenen Raketen, Feuerwerkskörper und Böller reichhaltig. Erkennbar sind diese an der "BAM" Kennung (Bundesanstalt für Materialforschung). Geprüftes Feuerwerk erkennt man an der Registriernummer und dem CE-Zeichen in Verbindung mit der Kennnummer der Prüfstelle (siehe hierzu auch die Pressemitteilung der BAM auf http://www.bam.de)

Doch neben den vielen erlaubten Raketen, Batterien und Knallkörpern gibt es eine unbekannte Zahl an illegalen Feuerwerksartikeln. Diese Pyrotechnikartikel können zu erheblichen Verletzungen führen. Vielen Menschen ist dabei völlig unbekannt, dass selbst die Einfuhr und der Besitz dieser illegalen Böller einen Verstoß gegen § 308 Strafgesetzbuch darstellt. Dabei können zwar diese illegalen Feuerwerkskörper im Internet erworben werden, jedoch ist schon ihr Besitz strafbar und wird von den Strafverfolgungsbehörden rigoros geahndet.

Die Polizei rät beim Kauf von Silvesterfeuerwerk: Achten Sie auf die Registriernummer und das CE-Zeichen in Verbindung mit der Kennnummer der Prüfstelle sowie darauf, dass eine deutsche Gebrauchsanleitung vorliegt.

ots

Velpke. Im April sprengten Unbekannte in der Velpker Sparkassenfiliale den Geldautomaten und erbeuteten mehr als 100.000 Euro (WAZ berichtete) - steht die Tat jetzt kurz vor der Aufklärung?

27.12.2015

In der Wolfsburger Innenstadt war gestern der Bär los. Zahlreiche Kunden nutzten den verkaufsoffenen Sonntag, um ihr Weihnachtsgeld loszuwerden oder Geschenke umzutauschen. Selbst auf den Straßen Richtung Innenstadt wurde es voll, Staus bildeten sich – sehr zur Freude der Geschäftsleute.

27.12.2015

In einem leer stehenden Haus in Westhagen brach in der Nacht zu Sonntag ein Feuer aus. Die Berufsfeuerwehr rückte aus, es ging alles glimpflich aus.

27.12.2015
Anzeige