Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei warnt vor betrügerischem Stromableser

Wolfsburg Polizei warnt vor betrügerischem Stromableser

Die Polizei Wolfsburg warnt vor einem betrügerischen Stromableser. Der Unbekannte gab sich bei einer 43 Jahre alten Wolfsburgerin als ein Geschäftsführer aus, der im Auftrag eines örtlichen Stromanbieters die Zählerstände überprüfen solle.

Voriger Artikel
Suche nach Brandstifter
Nächster Artikel
Nach Razzia: Noch zwei Verdächtige
Quelle: Symbolfoto: Archiv

Der mutmaßliche Betrüger war mit einem Anzug bekleidet und trat sehr korrekt auf. Vermutlich habe sie sich von diesem einwandfreiem Auftreten ablenken lassen, so die 43-Jährige später bei der Polizei. Die Wolfsburgerin leistete mehrere geforderte Unterschriften und gab sogar ihre Kontodaten an. Erst als der angebliche etwa 30-jährige Ablesebeauftragte ging, befürchtete die 43-Jährige, dass mit ihren Daten Missbrauch betrieben werden könnte. Daraufhin erstattete die Wolfsburgerin Anzeige wegen versuchten Betruges.

Horst-Peter Ewert kennt als Polizeiberater der Wolfsburger Polizei die Masche der Betrüger: Mit Hilfe von diesen persönlichen Daten lassen sich heutzutage online im Internet schnell Bestellungen im Namen der Betroffenen aufgeben. In diesem Fall habe sich der Unbekannte nicht ausgewiesen, lediglich eine Mappe mit dem Firmenlogo des Stromanbieters sei von der 43-Jährigen erkannt worden.

Aufgrund von angeblichen Neuerungen und Veränderungen wurde die Wolfsburgerin aufgefordert, die persönlichen Daten sowie meine Bankverbindungsdaten mitteilen. In diesen Fällen sei es stets ratsam, in der Firmenzentrale nachzufragen. Der Kriminalhauptkommissar mahnt dringend zu vorsichtigem Umgang mit derart sensiblen persönlichen Daten.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr