Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Polizei verhindert Fanrandale
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Polizei verhindert Fanrandale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:53 17.03.2018
Nicht alle waren friedlich: Schalke-Fans wollten sich mit Wolfsburgern prügeln. Quelle: Boris Baschin
Anzeige
Wolfsburg

Heftige Auseinandersetzungen zwischen rivalisierenden Fußballfans hat die Polizei am Samstag am Rande des Bundesliga-Spiels zwischen dem VfL und Schalke 04 verhindert. So suchten zunächst Schalke-Fans in der Nähe der „Bar Celona“ Stunk, später wollten sich VfL- und Schalke-Anhänger im Goethepark prügeln.

Nachmittags kamen die ersten Schalke-Fans in die VW-Stadt, eine Gruppe ging in die Innenstadt. „In der Nähe der Bar Celona hat sie Auseinandersetzungen gesucht“, berichtet Sven-Marco Claus, Sprecher der Wolfsburger Polizei. „Durch schnelles Einschreiten“ habe man Schlimmeres verhindert, so Claus.

Kurz nach Anpfiff der zweiten Halbzeit verließen plötzlich Wolfsburg- und Schalke-Fans die VW-Arena und machten sich auf den Weg zum Goethepark. „Dort wollten sie sich offensichtlich prügeln“, sagt Sven-Marco Claus. Beide Fangruppen hätten sich mit Handschuhen und Mundschützern auf die Prügelei vorbereitet. „Auch hier haben wir durch gezieltes Einschreiten verhindert, dass es zu Körperverletzungen kommt“, so Claus. Man habe die Fangruppen trennen und stoppen können.

Insgesamt seien rund 3500 Schalke-Fans nach Wolfsburg gereist. Größtenteils in Bussen und Autos, einige auch mit der Bahn.

Von Carsten Bischof

Am letzten Tag ihrer Wanderung auf dem Jakobsweg haben Michaela Gebauer (25) und ihre Freundin Kristin Willecke (22) „ihren Weg“ gefunden. Für die Gesundheitswochen berichtet Michaela von ihrer Pilgerreise.

18.03.2018

Für die wichtige Vorsorgeuntersuchung für Frauen ab 50 wünschen sich Verantwortliche eine höhere Quote. Vor allem in Städten sehe es oft düster aus.

18.03.2018
Stadt Wolfsburg Unternehmen Schnellecke bietet verschiedene Angebote an - Gesund bleiben am Arbeitsplatz

Stundenlanges Sitzen vor dem Bildschirm oder auch schweres Heben: Der Arbeitsplatz fördert oft nicht die Gesundheit. Viele Unternehmen haben deshalb ein betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM), so auch Schnellecke in Wolfsburg.

17.03.2018
Anzeige