Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Polizei sucht Zeugen zu sexueller Nötigung
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Polizei sucht Zeugen zu sexueller Nötigung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:13 20.11.2015
Zeugen gesucht: Eine 31-Jährige wurde Opfer von sexueller Nötigung - außerdem wurde ihr Bargeld gestohlen. Quelle: Archiv/Polizei
Anzeige

Außerdem entwendete das Trio dem Opfer 110 Euro Bargeld. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft  Braunschweig genehmigte ein Ermittlungsrichter nun die Veröffentlichung einer Phantomskizze des Haupttäters.

Den Ermittlungen nach ereignet sich der Vorfall gegen 02.30 Uhr,  als sich die aus einer Gaststätte kommenden Täter der 31-Jährigen  etwa in der Mitte der Kneipenmeile näherten. Hierbei wurde das aus dem Landkreis Helmstedt stammende Opfer von den Unbekannten auch gegen ihren Willen umarmt und mehrmals geküsst. Im weiteren Verlauf gelang es dem Trio, aus der Geldbörse der Passantin 110 Euro zu entwenden, während sich die 31-Jährige in ein Taxi flüchtete.

Das Phantombild zeigt einen der gesuchten Täter. Er ist zwischen  20 und 30 Jahre alt, über 180 cm groß und schlank. Der Unbekannte wirkte gepflegt und war von südosteuropäischer Herkunft. Der Gesuchte trug ein schwarzes T-Shit mit weißer Aufschrift und eine eng sitzende Kunstlederjacke sowie dunkle Hosen. Die Polizei Wolfsburg nimmt Hinweise auf den Vorfall oder auf die gesuchten Täter unter Telefon 05361-46460 entgegen. 

ots

Nach der vorläufigen Festnahme eines Autoknackers durch einen VW-Mitarbeiter hat die Polizei dem 30-Jährigen zwar Respekt ausgesprochen. Allerdings hätte das beherzte Eingreifen auch gefährlich werden können. Polizeisprecher Sven-Marco Claus: „Heldentaten werden in solchen Situationen nicht erwartet.“

20.11.2015

Ab sofort gibt es eine neue Form der Kulturförderung für Wolfsburger Kulturschaffende. Die Stadt hat zehn Litfaßsäulen angemietet und sie zu „Kultursäulen“ umgestalten lassen. Dort können nichtkommerzielle Kulturanbieter für ihre Veranstaltungen werben.

08.03.2017

Gescheiterter Fluchtversuch im Amtsgericht. Ein Untersuchungshäftling (37) wollte am Dienstag beim Haftprüfungstermin türmen, Wachtmeister konnten ihn stoppen. Ein Justizmitarbeiter wurde verletzt - zum Glück nur leicht.

20.11.2015
Anzeige