Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Polizei schnappt dreiste Taxibetrüger
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Polizei schnappt dreiste Taxibetrüger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:42 09.12.2016
Nach Taxifahrt: Die Fahrgäste flüchteten, ohne zu bezahlen.
Anzeige

Die beiden 32 und 29 Jahre alten Wolfsburger hatten sich mit einem Taxi von Wolfsburg nach Gifhorn fahren lassen. Auf der Braunschweiger Straße ließen sie sich gegen 4.30 Uhr absetzen und liefen  fluchtartig davon, ohne den Fahrpreis entrichtet zu haben.

Daraufhin alarmierte der Taxifahrer, ein 24-jähriger Wolfsburger,  die Polizei. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnten die Beamten die  beiden Männer kurz danach in der Nähe des Famila-Marktes festnehmen.  Die beiden Wolfsburger erzählten den Polizisten, es müsse sich um ein Missverständnis handeln, denn nicht sie seien davongelaufen, sondern  der Taxifahrer sei einfach weggefahren.

Letzterer befand sich jedoch auch auf der Polizeidienststelle und nahm schließlich den Fahrpreis in Höhe von 61,10 Euro zuzüglich 3,90  Euro Trinkgeld von dem 32-jährigen entgegen.

Die Beamten leiteten dennoch ein Strafverfahren wegen  Leistungskreditbetruges gegen die beiden Männer ein.

Entgegen der Ankündigung wird die A39-Brücke über den Mittellandkanal nun doch nicht für einen Großteil des nächstes Jahres gesperrt. Die Arbeiten sollen erst 2018 und ohne Vollsperrung stattfinden. Nach dieser Exklusivnachricht der WAZ atmeten viele Autofahrer auf.

09.12.2016
Stadt Wolfsburg Dreiecksfläche in der Nordstadt - Grünes Licht für umstrittenes Bauprojekt

Der Rat hat jetzt einem umstrittenen Bauprojekt endgültig grünes Licht gegeben: Die Dreiecksfläche an der Schulenburgallee kann mit einem Mehrfamilienhaus (30 Wohnungen) samt Tiefgarage bebaut werden. „Ich freue mich auf den ersten Spatenstich“, sagt Ortsbürgermeisterin Immacolata Glosemeyer (SPD).

08.12.2016

Mit der Initiative #WolfsburgDigital wollen Stadt und VW Wolfsburg zur digitalisierten Großstadt entwickeln. VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh sieht in der Umsetzbarkeit gerade für eine Stadt dieser Größenordnung beste Chancen. Im exklusiven Interview mit der WAZ nennt er Schritte der Stadtentwicklung, die wichtig werden.

08.12.2016
Anzeige