Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Polizei schnappt Einbrecher am Tatort

Hehlinger Schützenhaus Polizei schnappt Einbrecher am Tatort

Schneller Fahndungserfolg: Die Polizei konnte in der Nacht zu Mittwoch zwei Männer festnehmen, die in zwei Container am Schützenheim in Hehlingen eingebrochen waren. Nachdem Nachbarn Lärm gehört und den Notruf gewählt hatten, konnten Beamte das Duo nach kurzer Verfolgung noch in Tatortnähe stellen.

Voriger Artikel
Unbekannte brechen in Shell-Tankstelle ein
Nächster Artikel
Jüdische Fotografinnen aus den 20ern und 30ern

Noch in Tatortnähe konnten die Beamten die Täter festnehmen.

Quelle: Archiv

Hehlingen. Eine Zeugin hatte auf dem Gelände der Hehlinger Sportanlage Verdächtiges beobachtet und die Polizei alarmiert. Die Beamten sicherten später Einbruchsspuren und stellten Einbruchswerkzeug sicher.

Zeugin bemerkt Schein zweier Taschenlampen

Den Ermittlungen nach bemerkte die Zeugin gegen 23.00 Uhr den Schein zweier Taschenlampen auf dem Sportareal an der Straße Zum Sportplatz und schnell reagiert, in dem sie die Einsatzleitstelle der Polizei per Notruf verständigte. Daraufhin waren Polizeistreifen innerhalb kürzester Zeit vor Ort und sahen noch die Tatverdächtigen zu Fuß flüchten.

Während der 18-Jährige auf einem Feldweg hinter dem Schützenhaus angetroffen wurde, stellten Einsatzkräfte wenig später den 23-Jährigen auf einem Parkplatz an der Sportanlage. Parallel stellten Beamte fest, dass die Verdächtigen offenbar bereits versucht hatten, zwei Türen des Schützenhauses mit Gewalt zu öffnen.

Täter sind polizeibekannt

Sowohl der 23-Jährige, polizeibekannt wegen Gewalt- und Eigentumsdelikten, als auch der 18-Jähriger, der bereits wegen Verkehrs- und Eigentumsdelikten polizeilich auffiel, räumten nach einer Nacht im Polizeigewahrsam umfassend den nächtlichen Einbruch ein.

Am Mittag wurden die Beschuldigten wegen fehlender Haftgründe wieder entlassen.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg