Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei registriert vermehrt Wohnhauseinbrüche

Wolfsburg Polizei registriert vermehrt Wohnhauseinbrüche

In Wolfsburg ist möglicherweise eine Einbrecherbande unterwegs, die bevorzugt am Wochenende zuschlägt. Seit Anfang Februar registrierte die Polizei über 30 Fälle, „allerdings nur sehr vereinzelt in der Woche“, sagt Polizeiberater Horst-Peter Ewert.

Voriger Artikel
Mann ohne Führerschein fuhr zur Polizei
Nächster Artikel
DSDS: Für René geht es ums Ticket nach Thailand
Quelle: Archiv (Symbolfoto)

Jüngster Fall: Am Dienstag wurde tagsüber in ein Einfamilienhaus in der Sperlingsgasse in Vorsfelde eingebrochen. Die Diebe ließen ein Tablet-PC, Handy, Kopfhörer und eine Armbanduhr mitgehen. Schaden inklusive der brachial aufgebrochenen Terrassentür: 1800 Euro.

Das Vorgehen ist typisch, die Tatzeit hingegen eher ungewöhnlich. 33 Wohnhauseinbrüche registrierten die Beamten seit Anfang Februar in Wolfsburg und Lehre „und das hauptsächlich zwischen Freitag und Sonntag“, wie Ewert feststellt. Örtliche Schwerpunkte konnten die Ermittler zuletzt nicht ausmachen: „Es sind viele Orts- und Stadtteile betroffen.“

Oft werde den Einbrechern das Leben zu leicht gemacht, sagt der Polizeiberater. Angekippte Fenster oder Terrassentür sowie nicht abgeschlossene Haustüren ließen sich leicht überwinden. Hinweise auf Abwesenheit wie dauernd zugezogene Vorhänge, herunter gelassene Rollläden oder überquellende Briefkästen wirkten zudem wie regelrechte Einladungen. Tipp des Kriminalhauptkommissars: „Wenn Nachbarn oder Freunde zu unregelmäßigen Zeiten Licht an- und ausschalten sowie Vorhänge auf- und zuziehen, wirkt das Haus bewohnt.“ Sonst droht oft die böse Überraschung, wenn die Eigentümer zurück kommen.

  • Wer verdächtige Personen beobachtet, sollte sofort die Polizei alarmieren ( Tel. 46460 ).

fra

Dieser Text wurde aktualisiert!

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang