Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Polizei kontrolliert vor Schulen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Polizei kontrolliert vor Schulen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:13 04.03.2015
Am AWO-Familienzentrum: Polizei und Ordnungsamt sahen gemeinsam nach dem Rechten. Quelle: Foto: Hensel

Beim AWO-Familienzentrum im Stralsunder Ring schauten Polizei und Ordnungsamt mittags nach dem Rechten - genau zu der Zeit, wenn die Eltern ihre Kinder abholten. „Normalerweise parken die Eltern nämlich kreuz und quer“, sagte Britta Schumacher, Koordinatorin des Familienzentrums. Doch gestern blieb es ruhig, fast alle verhielten sich vorbildlich. „Da hat wohl allein die Präsenz der Polizei etwas gebracht“, meint Korbmacher. Morgens führten die Mitarbeiter von Polizei und Ordnungsamt ebenfalls Kontrollen an der Grundschule Alt-Wolfsburg durch. Auch hier ist Parken ein großes Thema.

In den vergangenen Tagen hatte die Aktion zudem schon an der Grundschule Ehmen stattgefunden, wo Eltern ihre Fahrzeuge oft auf Sperrflächen abstellen. Auch an der Altstadtschule Vorsfelde wird häufig falsch geparkt, zum Teil stehen die Autos auf dem Gehweg.

Die Polizisten schauten übrigens auch, ob Fahrer und Beifahrer angeschnallt und Kindersitze vorhanden waren. „Mit weiteren Kontrollen ist zu rechnen“, kündigt Polizeisprecher Sven-Marco Claus an.

kau

Wolfsburg. Einen silbern-metallic farbenen VW Golf TDI haben Unbekannte in der Nacht zum Dienstag entwendet und seiner 79 Jahre alten Besitzerin einen Schaden von rund 2000 Euro zugefügt.

04.03.2015

Lehrkräfte von drei Wolfsburger Schulen beteiligten sich gestern am angekündigten Warnstreik. Betroffen waren die Peter-Pan-Schule, die Friedrich-von-Schiller-Schule und die Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule. „Da mussten so einige Kinder nach Hause geschickt werden“, berichtete Gerald Kulms von der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). Aber alle Schulen hatten einen Notfallplan.

03.03.2015

Die Wolfsburger Ratsfraktionen haben den Streit um die neue Sportförderrichtlinie beigelegt. Mit einem interfraktionellen Antrag von SPD, CDU, PUG, Grünen und FDP soll „die Kinder- und Jugendförderung verbessert werden“, hieß es gestern in einer gemeinsamen Erklärung.

03.03.2015