Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Polizei hofft auf Hinweise - auch anonym
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Polizei hofft auf Hinweise - auch anonym
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 07.02.2014
„Aktenzeichen XY“: Moderator Rudi Cerne.
Anzeige

Die Wolfsburger Polizei beteiligt sich erstmals an dem anonymen Hinweisgebersystem BKMS. Normalerweise wird es bei Korruptionsstraftaten eingesetzt, der Mordfall von Reislingen-Südwest ist erst das zweite Kapitalverbrechen deutschlandweit, bei dem es zum Einsatz kommt.

Wer der Mordkommission (Moko) „Reislingen“ Hinweise übermitteln will, kann dies anonym auf der BKMS-Homepage tun. Dort können Zeugen ohne Angabe von persönlichen Daten ihre Beobachtungen einsenden, über einen digitalen Postkasten ist es zudem möglich, unter Pseudonym mit der Polizei zu einem späteren Zeitpunkt wieder in Kontakt zu treten.

Sabine Bittner war am 29. November 2012 zwischen 10 und 10.50 Uhr in ihrem Wohnhaus im Fanny-Lewald-Ring erschossen worden. Seither befragte die Polizei 2000 Zeugen und Anwohner, doch die heiße Spur fehlt. Hans-Jürgen Blötz, Leiter der Mordkommission, setzt deshalb große Hoffnungen in das neue System: „Wenn Sie einen Hinweis für uns haben, scheuen Sie sich nicht, das Hinweisgebersystem zu nutzen.“

  • Zeugen können sich heute bis 24 Uhr direkt an die Polizei unter Tel. 05361/4646460 wenden. Anonyme Internet-Hinweise unter https://www.bkms-system.net/soko-reislingen.

rpf

Das Schöffengericht machte gestern einem Wolfsburger (30) wegen Drogenhandels den Prozess. Er bestritt die Vorwürfe vehement, wurde aber zu fast drei Jahren Haft verurteilt.

07.02.2014

Maik Nahrstedt ist nicht mehr stellvertretender Vorsitzender des Stadtwerke-Betriebsrats. Er wurde gestern im Rahmen einer außerordentlichen Sitzung des Betriebsrates abgewählt.

07.02.2014

Die LSW will morgen endgültig die defekte Fernwärmeleitung am Rathausplatz mit Schweißarbeiten reparieren. Folge: Möglicherweise muss die LSW dafür zwischen 11 und 15 Uhr die Fernwärmeleitung in der Innenstadt unterbrechen.

04.02.2014
Anzeige