Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Polizei Wolfsburg warnt vor dreisten Betrügern

Wolfsburg Polizei Wolfsburg warnt vor dreisten Betrügern

Die Polizei Wolfsburg warnt vor skrupellosen Betrügerinnen, die sich am Telefon zwei Rentnerinnen aus Ehmen und Vorsfelde als Enkelin oder Nachbarin ausgaben und vorgaukelten, sie seien in akuter finanzieller Notlage. Zum Glück hatten die Gaunerinnen bei den betroffenen 88 und 76 Jahre alten Seniorinnen keinen Erfolg.

Voriger Artikel
O sole mio: Sommernachtstraum auf Piazza Italia
Nächster Artikel
Klinikums-Förderer zu Gast beim Radio

Vorsicht vor Enkeltrick: In Wolfsburg sind wieder Betrüger unterwegs.

Quelle: Archiv

Die angeblichen Verwandten oder guten Bekannten geben den polizeilichen Erfahrungen nach vor, das Geld für ein Haus- oder Wohnungskauf oder auch für den Erwerb eines Autos dringend zu benötigen, erläutert ein Ermittler das Vorgehen der dreisten Täter. 

Außerdem täuschen die Anrufer vor, dass sie selbst gerade bei einem Notar sitzen und natürlich nicht selbst kommen können, um das Geld abzuholen. Ein Freund würde diese Aufgabe übernehmen und die Summe in Empfang nehmen. In einem Fall gaben die Täterinnen vor, sogar 42.000 Euro zu benötigen. Beide Seniorinnen wurden jedoch misstrauisch, beendeten die Gespräche und informierten stattdessen zum Glück die  Polizei.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Bundesliga: VfL Wolfsburg - Hertha BSC Berlin 2:3