Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / -1 ° Nebel

Navigation:
Polizei Wolfsburg warnt: Trickdieb gab sich als Polizist aus

Polizei Wolfsburg warnt: Trickdieb gab sich als Polizist aus

Ein dreister Trickdieb hatte sich am späten Montagnachmittag gegenüber einer 88 Jahre alten Wolfsburgerin im Stadtteil Kreuzheide als Beamter des Bundeskriminalamtes ausgegeben und war so an die Geldkassette der Rentnerin gelangt. Der Dieb erbeutete Sparbücher und Schmuck im Gesamtwert von 20.000 Euro.

Voriger Artikel
Drängler auf der Autobahn: Geldstrafe und Fahrverbot
Nächster Artikel
Armwrestler spenden 1400 Euro für Ex-Boxer Eddy Gutknecht

Hoher Schaden: Die ahnungslose Rentnerin fiel auf einen angeblichen Polizeibeamten herein.

Quelle: Archiv

Den Ermittlungen nach meldete sich der angebliche Polizeibeamte gegen 16.40 Uhr und gab gegenüber der Seniorin an, dass es in ihrem Stadtviertel in der letzten Zeit vermehrt zu Überfällen gekommen sei.

Aus diesem Grund, solle die 88-Jährige ihr Geld und Schmuck einem Kollegen mitgeben, der nachher vorbeikomme.

Der Kollege würde das Geld für eine gewisse Zeit verwahren und nach einiger Zeit, wenn das Risiko für Rentnerin gesunken sei, wieder aushändigen. Daraufhin kam der angebliche BKA-Beamte zu der Wolfsburgerin und holte die Geldkassette ab.

Täterbeschreibung

Der dreiste Trickdieb war etwa 25 bis 30 Jahre und habe eine schwarze Hose und ein weißes T-Shirt getragen. Er soll 1,85-1,90m groß gewesen sein und dunkle Haare gehabt haben, so ein Beamter.

Die Polizei Wolfsburg nimmt Hinweise auf die Täter unter Telefon  05361-46460 entgegen.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr