Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Polizei: Taktik für das Finale steht
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Polizei: Taktik für das Finale steht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 10.07.2014
Endspiel: Die Polizei hofft auf ein friedliches Finale ohne Rauchbomben, Randale und Alkohol-Exzesse. Quelle: Fotos: Archiv
Anzeige

Deutschland spielt am Sonntag ab 21 Uhr im Finale der Fußball-WM gegen Argentinien - ganz Wolfsburg ist im Fußballfieber. Und auf dem Hollerplatz könnte es eng werden, Schingale: „Wir rechnen mit mehr Fans, als die Fläche fasst.“ Eine Vergrößerung der Veranstaltungsfläche ist nicht möglich, darum muss die WMG Probleme mit möglicherweise enttäuschten Fans anders in den Griff kriegen.

Und so sieht das Konzept aus: Öffnung der Tore am Hollerplatz bereits zwei Stunden vor Spielbeginn, also um 19 Uhr; das DRK steht mit seinem Sanitätsdienst bereit; das extra engagierte private Sicherheitsteam wird von 30 auf 40 Personen erhöht; dazu kommen Kräfte des Städtischen Ordnungsdienstes und der Polizei.

Auch die richtet sich auf eine heiße Nacht ein. Public Viewing am Hollerplatz, im Hallenbad, im Kaufhof, anschließend wohl ein großer Korso auf dem Cityring und womöglich tausende feiernde Fans zu Fuß auf den Straßen - „wir werden mit Sicherheit ein ausreichendes Kontingent an Beamten im Einsatz haben, auch mit Unterstützung durch die Bereitschaftspolizei“, sagt Polizeisprecher Sven-Marco Claus.

fra

Anzeige