Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei: Täter spähen Bankdaten aus

Geldautomaten manipuliert Polizei: Täter spähen Bankdaten aus

Schon wieder wurden zwei Geldautomaten in der Dresdner Bank auf der Heinrich-Nordhoff-Straße manipuliert. Ein aufmerksamer Kunde entdeckte den Betrug am Samstag.

Voriger Artikel
Auftritt auf Mallorca: Beeindruckende Kulisse
Nächster Artikel
Berliner Luft und James Bond: 1000 Besucher bei Pfingstkonzert

Dresdner Bank: Geldautomaten wurden manipuliert.

Es ist der zweite Skimming-Fall in der Filiale: Bereits im April spähten Unbekannte EC-Kartendaten mit Hilfe eines Kartenlesegerätes aus. Der Schaden lag bei rund 20.000 Euro.

Diesmal waren die unauffälligen Kartenleser über dem regulären Karteneinschub der Geldautomaten geklebt. Zusammen mit einer Mini-Kamera könnte es den Tätern gelungen sein, Kontodaten und die dazugehörige Geheimzahl auszuspähen. Kunden bemerken diese Manipulation erst, wenn unbefugte Geldabbuchungen erfolgen. Die Ermittlungen laufen.

Die Polizei rät zu besonderer Vorsicht: Das Tastaturfeld sollte bei der Geheimzahl-Eingabe vollständig abgedeckt sein. Denn nur mit dem PIN-Code können ausgespähte Karten-Daten verwendet werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr