Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Polizei-Kontrollen: Drogen und Tuner im Visier

Beamte überprüften Autos Polizei-Kontrollen: Drogen und Tuner im Visier

Drogen und getunte Fahrzeuge hatte die Polizei bei gezielten Schwerpunkt-Verkehrskontrollen am Mittwochnachmittag im Visier. Vor allem über ein umgebautes Auto staunten die Beamten.

Voriger Artikel
Erinnerung an ehemaliges KZ: Neuland sucht Lösung
Nächster Artikel
Leitung wird saniert: Arbeiten von Vorsfelde bis VW-Arena

Polizeikontrolle: Die Beamten hatten Drogenkonsumenten und getunter Fahrzeuge im Visier.

Quelle: Archiv

Wolfsburg. Zehn Beamte überprüften sowohl in der Dieselstraße als auch an der Helmstedter Straße in Vorsfelde rund 70 Verkehrsteilnehmer. Ein 35 Jahre alter Opel-Fahrer aus Oebisfelde wurde unter Einfluss von THC, dem Wirkstoff aus Cannabisprodukten erwischt. Daraufhin wurde eine Blutprobe entnommen. Außerdem prüfen die Beamten noch, ob der 35-Jährige überhaupt einen gültigen Führerschein besitzt.

Einem 28-jährigen Jetta-Fahrer aus Helmstedt und einem 37-jährigen Mercedes-Fahrer aus Polen wurde die Weiterfahrt untersagt. „Beide hatten jeweils ihr Fahrzeug verändert, wodurch erhöhte Unfallgefahr bestand“, sagt Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Bei dem Jetta stellten die Beamten fest, dass ein nicht zugelassenes Xenon-Licht verbaut wurde, wodurch andere Verkehrsteilnehmer stark geblendet würden. Außerdem hatte der 28-Jährige den Radsturz seiner Hinterräder verändert, wodurch gerade bei Kurvenfahrten erhöhte Unfallgefahr bestehe. Durch ein zusätzlich eingebautes Luftfahrwerk wurde das Fahrzeug verkehrswidrig tiefergelegt, so dass der 28-Jährige nicht weiterfahren durfte. Das gleiche Schicksal ereilte einen 37-jährigen Mercedes-Fahrer aus Polen, der auf die Glasscheiben seiner Fahrer- und Beifahrertür eine dunkle Folie geklebt hatte, wodurch die Sicht eingeschränkt war.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr