Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Polizei: Julia Schönfeld ist neue Leiterin Einsatz
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Polizei: Julia Schönfeld ist neue Leiterin Einsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 08.11.2018
Die neue Leiterin Einsatz, Julia Schönfeld, mit Wolfsburgs Polizeichef Olaf Gösmann (M.) und ihrem Vorgänger Peter Otto Kühne, der die Leitung Einsatz zuletzt kommissarisch inne hatte. Quelle: Boris Baschin
Wolfsburg

Eine ihrer Hauptaufgaben in der VW-Stadt: die Einsatzleitung rund um die VfL-Spiele. Am vergangenen Wochenende bei der Partie gegen Borussia Dortmund hat sie Polizeichef Olaf Gösmann dabei schon einmal über die Schulter geschaut.

Polizei Wolfsburg: Führungsmannschaft ist wieder komplett

„Wir sind froh, dass die Führungsmannschaft jetzt wieder komplett ist“, erklärte Gösmann am Donnerstag bei einem Pressegespräch in der Polizeiinspektion an der Heßlinger Straße. Zuletzt hatte Peter Otto Kühne die Leitung Einsatz kommissarisch übernommen nachdem Oliver Meyer im Februar dieses Jahres als neuer Chef zum Polizeikommissariat Braunschweig Mitte gewechselt war. Gösmann sagte: „Ich denke, dass Frau Schönfeld Glück hatte, in eine exponierte Polizeiinspektion wie Wolfsburg zu kommen. Aber auch wir haben Glück, Verstärkung durch jemanden wie sie zu bekommen, der schon über viel Erfahrung in diesem Bereich verfügt.“

Julia Schönfeld ist Polizeirätin

Schönfeld ist Polizeirätin – („ein Stern auf der Schulterklappe“) und war zuletzt in der Polizeidirektion Hannover tätigt, zuvor arbeitete sie im Innenministerium mit Ressort-Chef Boris Pistorius (SPD) zusammen.

Julia Schönfeld: „Ich mag Fußball und kann daher auch die Emotionen verstehen. Nur wenn die Stimmung umschlägt – dafür habe ich kein Verständnis.“ Quelle: Boris Baschin

Als Besonderheiten in Wolfsburg sieht die neue Leiterin Einsatz einerseits den Sitz des größten Arbeitgebers in Niedersachsen – Volkswagen. „Andererseits ist die am Rande eher ländlich geprägte Struktur eine Herausforderung. Es gilt, viel Fläche zu bedienen“, so Schönfeld. Hinzu komme eben die Einsatzleitung rund um die VfL-Spiele: Sie selbst ist erstmals für die Partie am 24. November gegen RB Leipzig verantwortlich.

Fußball ist ihre Leidenschaft

Fußball ist übrigens auch privat ihre Leidenschaft. In Clausthal-Zellerfeld, wo sie aufwuchs, spielte sie jahrelang in der Bezirksliga, später in Hannover in einem Freizeit-Club, bis sie ein Kreuzbandriss zur Aufgabe ihres Hobbys zwang. „Ich mag Fußball und kann daher auch die Emotionen verstehen. Nur wenn die Stimmung umschlägt – dafür habe ich kein Verständnis.“

Schönfeld bezeichnet sich selbst als Teamplayer. „Mir ist gegenseitiges Vertrauen wichtig“, so die 35-Jährige. Ihre Begeisterung für die Polizei dauert schon fast ihr ganzes Leben an. „Ich wollte schon als Kind Polizistin werden“, sagt sie – und lacht.

Die neue Leiterin Einsatz will vorerst in ihrer Wahlheimat Hannover wohnen bleiben. Sie pendelt täglich mit dem Zug: „Die Verbindung ist gut und wenn ich vom Bahnhof zur Polizeidienststelle laufe, sehe ich gleich etwas von der Stadt.“

Von Michael Lieb

In Wendschott ist am Donnerstagmorgen ein Holzschuppen im Garten eines Einfamilienhauses in der Straße Am Anger in Brand geraten. Gegen 7.30 Uhr hatte eine aufmerksame Nachbarin Brandgeruch wahrgenommen und Rauchentwicklung aus dem Nachbargarten bemerkt.

08.11.2018

Die Masche ist alt, aber sie funktioniert leider immer noch: Ein unbekannter Mann brachte ein Rentner-Ehepaar (81/79) aus Ehmen mit dem so genannten Enkeltrick um sein Erspartes. Der Betrüger mit dem asiatischen Aussehen ergaunerte so eine höhere Summe Bargeld, wie die Polizei mitteilte.

08.11.2018

Da sie hinter geschlossenen Türen stattfindet, wird sie häufig kleingeredet. Doch häusliche Gewalt ist keine Privatsache. Deshalb finden am Sonntag, 25. November, anlässlich des Internationalen Gedenktags gegen Gewalt an Frauen verschiedene Aktionen in Wolfsburg statt.

08.11.2018