Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Polizei: Gösmann jetzt offiziell Chef
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Polizei: Gösmann jetzt offiziell Chef
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:49 10.08.2017
Nun ist es offiziell: Olaf Gösmann (M.) bekam den Posten des Leiters der Polizeiinspektion Wolfsburg-Helmstedt von Polizeipräsident Michael Pientka (l.) übertragen.  Quelle: Polizei
Anzeige
Wolfsburg

 Nun ist es offiziell: Olaf Gösmann ist ab sofort neuer Leiter der Polizeiinspektion Wolfsburg-Helmstedt. Der Polizeidirektor bekam den Dienstposten offiziell vom Braunschweiger Polizeipräsidenten Michael Pientka übertragen. Gösmann hatte die Inspektion bereits ein Jahr lang kommissarisch geleitet, nachdem sein Vorgänger Hans Ulrich Podehl nach Vorwürfen versetzt worden war.

Das Landespolizeipräsidium hatte im April diese Leitung für Wolfsburg und Helmstedt landesweit ausgeschrieben. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens konnte Polizeipräsident Michael Pientka gestern in Anwesenheit seines Stellvertreters Roger Fladung Polizeidirektor Gösmann den Dienstposten der Inspektionsleitung übertragen. Pientka: „Ich freue mich, dass Herr Gösmann nun dauerhaft die Leitung in Wolfsburg/Helmstedt übernimmt. Mit ihm behält die Polizeidirektion Braunschweig einen von allen Seiten anerkannte Führungskraft und einen Fachmann in Sachen Sicherheit.“

Der 1958 in Hannoversch Münden geborene Gösmann war vor einem Jahr nach Wolfsburg gekommen, um hier vorübergehend die Leitung der Polizeiinspektion Wolfsburg/Helmstedt zu übernehmen - davor leitete er die Polizeiinspektion Mitte in Hannover. Olaf Gösmann ist seit 1977 Polizeibeamter des Landes Niedersachsen. Nach Verwendungen in Braunschweig und Wolfsburg übernahm er in Hannover in verschiedenen Funktionen Führungsverantwortung.

Gösmanns Vorgänger Hans Ulrich Podehl war nach Stalking-Vorwürfen versetzt worden. Ein Ermittlungsverfahren dazu stellte die Staatsanwaltschaft zwar ein, es läuft aber noch ein zweites Ermittlungsverfahren wegen angeblicher Vorteilsannahme – bisher ohne Entscheidung. Zudem ruht ein Disziplinarverfahren in gleicher Sache, bis die Staatsanwaltschaft eine Entscheidung getroffen hat (WAZ berichtete).

Von Ulrich Franke

Stadt Wolfsburg Anforderungen an Frauchen und Herrchen - Sachkunde: Hundehaltung bedeutet Verantwortung

Ein Test mit 35 Fragen und der Nachweis von praktischen Fertigkeiten im täglichen Umgang mit dem Hund: Auch in Wolfsburg gibt es festgelegte Vorgaben für Hundebesitzer.

10.08.2017

Halter von Hunden, die das Ordnungsamt als gefährlich eingestuft hat, müssen sich an strenge Auflagen halten. Dazu können Leinenpflicht und Maulkorbzwang gehören. Von den insgesamt 5400 in Wolfsburg angemeldeten Hunden sind derzeit 15 als gefährlich eingestuft.

12.08.2017
Stadt Wolfsburg Verbraucherberatung zieht Bilanz - Tricks der Nepper immer dreister

Unerwünschte Werbung am Telefon, dreiste Abzocke mit Gewinnspielen, dubiose Forderungen von Inkasso-Unternehmen: Wolfsburgers Verbraucher sehen sich einem zunehmenden Wust an möglichen bösen Fallen ausgesetzt.

09.08.2017
Anzeige