Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Polizei-Einsatz: Betrunkener Kunde schlief beim Frisör ein

Wolfsburg Polizei-Einsatz: Betrunkener Kunde schlief beim Frisör ein

Mit einem ungewöhnlichen Vorfall endete das Jahr 2013 für den Friseur-Salon Melitta an der Reislinger Straße: Am Silvestermorgen schlief ein Kunde während des Haarschnitts so fest ein, dass es nicht mehr gelang, ihn zu wecken. Chefin Dagmar Hitz wählte den Notruf, die Polizei geleitete den 65-jährigen Kunden ins Klinikum - er hatte 3,17 Promille!

Voriger Artikel
Marie, Ben und Noah sind am beliebtesten
Nächster Artikel
Zigarettenautomaten gestohlen

Ungewöhnliches Erlebnis mit einem schlafenden Kunden: Dagmar Hitz (re.) und Julia Arndt aus dem Frisörsalon.

Quelle: Photowerk (gg)

Friseurin Julia Arndt und ihre Kolleginnen hatten von dem Vollrausch kaum etwas bemerkt. „Der Herr war ganz friedlich und ruhig, er hatte sich auch klar und verständlich ausgedrückt“, berichtet die Friseurin. Auch Salonleiterin Hitz sagt im Nachhinein: „Dass er so viel getrunken hatte, hat man ihm wirklich nicht angemerkt.“ Eine Alkoholfahne habe man zwar riechen können, aber das Ausmaß sei völlig unklar gewesen - es war ja auch erst 9.30 Uhr am Morgen. „So etwas ist in meiner gesamten beruflichen Laufbahn noch nie passiert“, staunt Salonleiterin Hitz.

„Zuerst hatten wir ein bisschen Angst, weil der Kunde einfach nicht mehr aufwachen wollte“, sagt Dagmar Hitz. Dass Kunden während des Haarschnitts einschlafen, sei zwar ungewöhnlich, sie habe es sich aber anfangs mit dem Wechsel von der kalten Luft in den warmen Raum erklärt. Doch die Sache wurde irgendwann haarig. „Als er einmal kurz die Augen öffnete, aber sofort wieder einschlief, fanden wir und die anderen Kunden das komisch“, sagt sie - schließlich alarmierte man sicherheitshalber die Polizei, die weitere Schritte einleitete.

Der Alkohol-Wert von 3,17 Promille erklärte dann das Verhalten des Kunden, dessen Frisörbesuch im Krankenhaus endete.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände