Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Politik streitet: Rock im Allerpark nun doch erst 2016?
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Politik streitet: Rock im Allerpark nun doch erst 2016?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 03.02.2015
Rock im Allerpark: Die Parteien streiten um die Ausrichtung des beliebten Konzertes. Quelle: Photowerk (Archiv)
Anzeige

Schon im Kulturausschuss gab‘s kürzlich eine Diskussion um das Thema. Eigentlich stehen die Festivals Phaenomenale (Kosten: 50.000 Euro) und Rock im Allerpark (80.000 Euro) beide 2015 an. Die Idee, dass sich die Veranstaltungen aus Kostengründen jährlich abwechseln (Phaenomenale 2015, Rock im Allerpark 2016), setzte sich nicht durch.

Zumindest nicht um Kulturausschuss. Im Finanzausschuss will ein Bündnis aus Grünen, CDU, PUG und Piraten morgen das Kulturausschuss-Votum kippen und die Veranstaltungen doch nur jeweils alle zwei Jahre stattfinden lassen. Den Auftakt soll dieses Jahr die Phaenomenale machen. Der Antrag liegt der WAZ vor.

SPD und FDP sind sauer. „In Wolfsburg wird doch ohne große Diskussion mit ganz anderen Summen jongliert“, sagt Kristin Krumm (FDP). 80.000 Euro „für ein äußerst erfolgreiches Rockkonzert“ erschienen da „wie Peanuts“. Willi Dörr (SPD) sagt: „Wir halten es für absurd, Rock im Allerpark und die Phaenomenale gegeneinander auszuspielen.“ Und Falko Mohrs (SPD) betont: „Es kann nicht sein, dass der Kulturausschuss als Fachausschuss grünes Licht gibt und der Finanzausschuss wegen 80.000 Euro die Bremse zieht. Ich bin schockiert.“

kn

Wolfsburg wächst und wächst. Im siebten Jahr in Folge stieg die Einwohnerzahl, die zum Jahresende 2014 bei 124.481 lag (Bürger mit Hauptwohnung).

03.02.2015

Schon wieder haben Diebe in Wolfsburg vier Häuser geknackt. Täglich meldet die Polizei neue Einbrüche – ein trauriger Trend, der aber nicht neu ist. „In Winter sind die Einbruchszahlen immer eher hoch“, sagt Polizeisprecher Sven-Marco Claus.

03.02.2015

Gut gedacht und doch schief gegangen: Ein Autofahrer verursachte auf dem VW-Parkpatz in Sandkamp an einem fremden Fahrzeug einen Parkschaden und hinterließ einen Zettel unterm Scheibenwischer. Dummerweise wurde der Zettel durch den Regen unlesbar - nun sucht die Polizei den Unfallfahrer oder Zeugen.

03.02.2015
Anzeige