Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Podehls Anwalt: Kritik an „Vorverurteilung“

Wolfsburg Podehls Anwalt: Kritik an „Vorverurteilung“

Wolfsburg. Hans-Ulrich Podehls Rechtsanwalt Michael Hoppe geht in die Offensive. Gegenüber der WAZ erklärte er am Mittwoch, die angekündigte Rückkehr von Kripo-Chefin Imke Krysta komme „eindeutig einer weiteren Vorverurteilung meines Mandanten gleich“.

Voriger Artikel
Kita-Baubeginn in der City
Nächster Artikel
House am See: Letzte Beach-Party in diesem Jahr

Hans-Ulrich Podehl - Ist eine Rückkehr als Wolfsburger Polizeichef denkbar? Sein Rechtsanwalt Michael Hoppe (kl. Bild) betont: „Es gibt nichts strafrechtlich Relevantes.“

Quelle: Archiv

Schon eine Erklärung, in der sich Polizeipräsident Michael Pientka bei Krysta entschuldigt hatte, hatte man zuvor auf Podehls Seite als „öffentliche Vorverurteilung“ aufgefasst.

Doch worum geht es in der Affäre, in der Podehl vorgeworfen wird, er habe Krysta unter anderem mit elektronischen Nachrichten gestalkt, eigentlich genau? „Was meinem Mandanten ganz konkret vorgeworfen wird, ist für uns nicht erkennbar“, sagt Hoppe. Zwar habe er mittlerweile Akteneinsicht gehabt, die Akten seien aber auf einem alten Stand gewesen: „Inhalte eventueller Zeugenaussagen kennen wir nicht.“

Ob das vermeintliche Opfer Imke Krysta bisher offizielle Angaben gemacht habe, wisse er zwar auch nicht: „Aber wir gehen davon aus, dass von ihrer Seite keinerlei strafrechtlich relevanten Dinge vorgebracht werden können, weil es in dieser Beziehung nichts vorzubringen gibt.“ Er und sein Mandant Podehl wünschten sich nun einen möglichst schnellen Abschluss der staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen, „damit Klarheit und Ruhe einkehren“. Und dann? Könnte sich Hans-Ulrich Podehl eine Rückkehr auf seinen Chefposten in Wolfsburg nach allen Turbulenzen überhaupt noch vorstellen? Zumindest theoretisch offenbar schon, wie Michael Hoppe unterstreicht: „Mein Mandant hatte in der Vergangenheit weder Probleme noch Berührungsängste mit seinem Tätigkeitsbereich oder mit Kripo-Chefin Krysta.“

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg
Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

VW-Promi-Fahrsicherheitstraining

Was halten Sie von einem Handy-Warnsystem für Bürger?

Hier ist tierisch was los! Die WAZ hat eine neue Serie gestartet: „Mein Haustier“. Wer seinen Liebling gern in der Zeitung vorstellen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. mehr

Wolfsburg Plus - Das Wirtschaftsmagazin für Wolfsburg. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe: Auf der Waagschale! Über den schwierigen Prozess der Unternehmensbewertung. mehr