Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Plötzlich kam die Küchendecke runter
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Plötzlich kam die Küchendecke runter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 17.03.2015
Plötzlich krachte ein Teil der Decke runter: Heinz Weiser mit seiner kleinen Tochter in der Küche. VWI prüft jetzt, wie es dazu kam. Quelle: Boris Baschin (2)
Anzeige

Seine Frau hatte nach dem Vorfall Kopfschmerzen und Kratzer an der Schulter. Weiser ist stinksauer: „Nur zwei Minuten, bevor das Stück aus der Decke fiel, bin ich mit meiner kleinen Tochter aus der Küche gegangen.“ Nicht auszudenken, was dem Baby passiert wäre, wenn es die großen Putzteile abbekommen hätte. Nichts hätte auf das Unglück hingedeutet, keine Risse in der Decke oder ähnliche Schäden.

Seitdem urplötzlich der Putz von der Decke kam, bleibt die Küche der Weisers kalt. Niemand traut sich in den Raum. Nur der Vater geht kurz hinein, um Lebensmittel aus dem Kühlschrank zu holen, danach ist er sofort wieder draußen. „Ich habe Angst, dass noch einmal Teile der Decke herunterfallen“, sagt der Familienvater.

Auch über undichte Fenster und fehlende Parkplätze vor dem Haus ärgert er sich seit langem. Nach dem Vorfall mit der Küchendecke will er jetzt eine neue Wohnung suchen.

VWI bedauert den Vorfall in der Braunschweiger Straße. „Wir sind froh, dass niemand schwer verletzt wurde“, sagt Pressesprecher Tobias Fruh. Handwerker und Kundenbetreuer waren bereits vor Ort und schauten sich den Schaden an. „Derzeit arbeiten wir mit Hochdruck daran, der Ursache auf den Grund zu gehen“, so Fruh.

VWI ließ die Wohnung 2013 modernisieren. Mit den Betrieben, die die Arbeiten damals ausgeführt haben, will Volkswagen Immobilien jetzt alles überprüfen, sämtliche Decken in der Wohnung der Weisers, aber auch in anderen Wohnungen. Und: Der Schaden in der Küche soll so schnell wie möglich behoben werden.

syt

Der Bankräuber von Ehmen muss vier Jahre und einen Monat in Haft. Das Landgericht verurteilte den 52-jährigen Wolfsburger wegen schwerer räuberischer Erpressung, nachdem er am 1. Dezember in der Sparkassen-Filiale in der Mörser Straße mit einer Bombe gedroht und 10.800 Euro erbeutet hatte.

17.03.2015

Sieben neue Wohnhäuser mit 55 Eigentumswohnungen entstehen in der Nordstadt. Gestern war Grundsteinlegung auf dem Grundstück in der Nordstadtstraße/Ecke Schlossstraße, im Winter sollen die ersten Bewohner einziehen. Kosten des „Penthauswohnen“-Projektes: 18 Millionen Euro.

17.03.2015

Die Zahl der Einbrüche schnellt in Wolfsburg in die Höhe, die Polizei schlägt zurück. In der Nacht zu Sonntag nahmen Beamte in der Poststraße einen 53-Jährigen fest, der gerade in eine Wohnung eingestiegen war (WAZ berichtete). Ob der Mann aus Serbien für weitere Taten in Frage kommt, wird geprüft.

17.03.2015
Anzeige