Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Platzverweise, Ruhestörung und Schlägereien
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Platzverweise, Ruhestörung und Schlägereien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 14.05.2015
Vatertag: Mit Bollerwagen zogen diese Trupps in der City (kl. Bild) und in Heiligendorf los. Quelle: Gerewitz / Baschin
Anzeige

Am Allersee, wo seit Ausschreitungen im Jahr 2011 am Vatertag Alkoholverbot gilt, unterstützen die Stadt und ein Sicherheitsdienst die Polizei bei Kontrollen. „Es wurden mehrere Platzverweise ausgesprochen“, so Claus. Bollerwagen-Crews wichen - wie gewollt - auf andere Gegenden wie City, Klieversberg und Laagberg aus. Zum Teil sammelten sich Gruppen von bis zu 100 Menschen.

„Am Schillerteich kam es zu Schlägereien und möglicherweise zu einem Raub“, so Claus. Ein 18-Jähriger Wolfsburger sei vorübergehend festgenommen worden, bei ihm wurden Tütchen - vermutlich mit Drogen - sichergestellt. Nach mehreren Anrufen von Anwohnern wegen Ruhestörung sprach die Polizei nach 20 Uhr auch am Schillerteich Platzverweise aus. Gefahndet wurde noch am Abend gegen vier Verdächtige, die an der Bushaltestelle Nordsteimker Straße randaliert hatten. Auf der Gifhorner Straße in Fallersleben wurde außerdem ein Verkehrsschild aus der Verankerung gerissen.

Für andere stand Spaß im Vordergrund. Eine 24-köpfige Gruppe organisierte sogar eine Art Ehemaligentreffen: Einige der 18- bis 42-Jährigen kamen zur Vatertags-Wanderung aus der Ferne in ihre alte Heimat Heiligendorf zurück. „Es geht dabei nicht nur ums Saufen“, versicherten Sebastian Gradtke und Timo Raddatz.

amü

Beim Schützenfestessen im Zelt im Allerpark trifft sich die Prominenz aus Politik und Wirtschaft - so auch gestern. Fast 600 Gäste kamen. „Alle sind willkommen; auch die, die ich nicht namentlich begrüßt habe“, betonte Oberst Rolf Wolters. Aber bevor die Suppe serviert werden konnte, gab es für ihn noch eine Überraschung.

17.05.2015

Der Tarifstreit zwischen Gewerkschaften, Städten und Kommunen um eine bessere Bezahlung von Erziehern und Sozialarbeitern hält an, in vier städtischen Kindergärten in Wolfsburg wird aktuell gestreikt. Gestern äußerten die betroffenen Eltern ihren Unmut: Vor allem aus Fallersleben kamen Mütter und Väter mit ihren Kindern ins Rathaus, Oberbürgermeister Klaus Mohrs und Stadträtin Iris Bothe stellten sich dem Gespräch.

14.05.2015

Von den Räumen des Injoy-Sportstudios, die im Januar abgebrannt sind, steht bald nur noch das Gerippe - ein Skelett aus Stahlträgern. Bis Ende Juni laufen die Abrissarbeiten, dann beginnt der Neuaufbau. „Der Bauantrag ist gestellt“, so Andreas Heuchert, Geschäftsführer des Studios.

14.05.2015
Anzeige