Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Plastikbeutel in Biotonnen: WAS holt Müll nicht ab
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Plastikbeutel in Biotonnen: WAS holt Müll nicht ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 20.04.2016
Ärger in der Teichbreite: Anwohner wundern sich, dass die WAS die Tonnen nicht leert, die Stadt verweist auf die Plastikbeutel in den Behältern. Quelle: Roland Hermstein

Eine der Betroffenen ist Elisabeth Gros, sie wohnt in einer Mietwohnung der VW Immobilien: „Die Nassmülltonnen im Stadtteil Teichbreite wurden zum letzten Mal am 11. März geleert.“ Die nächste Leerung wäre am Gründonnerstag, 24. März, gewesen. Doch die Tonnen seien nicht geleert worden. Mehrfach rief sie bei Stadt, VWI und Wolfsburger Abfallwirtschaft und Straßenreinigung (WAS) an, dort bekam sie zu hören: Die Biotonnen seien voller Kunststofftüten und Restabfall und könnten vom Biomüllwagen nicht mitgenommen werden.

„Für die falsch befüllten Tonnen“, so Stadtsprecherin Elke Wichmann, „müssen kostenpflichtige Sonderleerungen veranlasst werden.“ Das versteht Elisabeth Gros, aber: „Sollen die Tonnen jetzt so lange an der Straße stehen bleiben, bis die Würmer raus krabbeln?“ Man könne doch nicht alle Mieter, die brav ihren Müll trennen, dafür bestrafen, dass einige Plastiktüten und Restmüll in die Biotonnen werfen.bis

Die VWI teilte gestern mit, sie habe bereits eine „einmalige Sonderleerung“ in Auftrag gegeben. Künftig, so Sprecher Stefan Uckelmann, werde man die Kosten aber auf alle Mieter umlegen, falls kein Verursacher ermittelt werden könne. „Darüber hinaus arbeitet seit mehreren Jahren die Firma Innotec daran, Müllplätze sauber zu halten und Mülltrennung zu optimieren.“

bis

Ein Feuer in der Laagbergstraße hat gestern Abend hohen Schaden in zwei Wohnhäusern angerichtet! Zeitweise hingen dunkle Rauchwolken über der Stadt. Verletzt wurde niemand, die Brandursache ist noch unklar.

20.04.2016

Zahlreiche Themen standen beim Sportausschuss auf der Tagesordnung. Neben Zuschüssen für Investitionen und Sportgeräte war auch die Förderung von Sportvereinen ein Thema.

20.04.2016

Verbindlichere Konzepte, mehr Kooperation und bessere Kommunikation - das fordern jetzt die im Agenda-21-Forum vertretenen Umwelt- und Naturschutzverbände von Stadt und Politik. Die Natur- und Umweltschützer sehen Wolfsburgs „guten Ruf als Stadt im Grünen in Gefahr“.

20.04.2016