Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Planungs-Pfusch: Politik entsetzt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Planungs-Pfusch: Politik entsetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 22.02.2014
Stillstand auf der Baustelle: Die neue Turnhalle für das Ratsgymnasium ist über ein Jahr in Verzug. Quelle: Foto: Hensel
Anzeige

Was den baupolitischen Sprecher der CDU am meisten wurmt: „Fehler können passieren. Aber dass sich die Korrekturschleife so lange hinzieht, ist auf den ersten Blick schwer nachvollziehbar.“ Die Fehlplanung eines Statikers hatte dazu geführt, dass das gesamte Bauvorhaben am Ratsgymnasium (Turnhallen-Neubau, Mensa-Einrichtung, Sanierung des Altgebäudes) zwölf Millionen Euro teurer wird und sich über ein Jahr verzögert (WAZ berichtete).

Angesichts der unglaublichen Panne eines externen Büros erneuert Hans-Georg Bachmann (SPD) eine alte Forderung: „Angesichts des aktuellen Bauvolumens müssen wir mehr Fachkompetenz in die Verwaltung holen, die Projektverantwortung muss im Rathaus liegen.“

Das sieht Sandra Straube (PUG) ganz ähnlich: „Zumindest unsere Bauaufsicht muss zwingend personell verstärkt werden.“ Zudem ärgere es sie, dass die Verwaltung die Politik nicht frühzeitig über die Probleme informiert habe.

Sieghard Wilhelm (Grüne) sieht das Dilemma einerseits pragmatisch: „Dumm gelaufen.“ Allerdings mahnt auch er Konsequenzen an: „Aus Fehlern muss man lernen und sich beispielsweise fragen: Wo müssen wir künftig noch genauer hinschauen?“

fra

Anzeige