Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Planetarium: Hunderte verfolgen das Schauspiel
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Planetarium: Hunderte verfolgen das Schauspiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:09 24.07.2015
Sonnenfinsternis: Der Höhepunkt wird für 10.30 Uhr erwartet. Quelle: Archiv
Anzeige

Dutzende Schulklassen haben sich angemeldet, um ab 9 Uhr die halbstündlich laufende Show im Planetarium zu verfolgen. Dort wird anschaulich erklärt, was bei der partiellen Sonnenfinsternis passiert: Der Mond schiebt sich teilweise zwischen Sonne und Erde, verdeckt Teile der Sonne, es wird ungewöhnlich duster.

Auch vor dem Planetarium dreht sich alles um das seltene Schauspiel. Vor dem Gebäude wurden Teleskope aufgestellt und auf die Sonnenfinsternis ausgerichtet, sie sind mit speziellen Schutzfiltern ausgerüstet. Denn mit bloßem Auge sollte niemand in die Sonne schauen, warnen Experten eindringlich.

Für die vielen Besucher hat das Planetarium vorgesorgt und Schutzbrillen gebunkert. „Zum Verkauf haben wir aufgrund der großen Nachfrage leider keine mehr“, sagt Birgit Kalversberg. Unangemeldete Besucher seien zwar heute herzlich willkommen - man bitte aber um Verständnis, dass nicht für jeden eine Schutzbrille gestellt werden könne. Tip des Planetariums: Dort wie überall sonst sollten Menschen ihre SoFi-Brille auch Nachbarn oder Bekannten für einen Blick nach oben ausleihen; länger als maximal zwei Minuten sollte auch mit Schutzbrille ohnehin niemand direkt in die Sonne schauen.

Die Teilnahme an der Sonnenfinsternis-Aktion am Planetarium ist kostenlos - bleibt nur noch zu hoffen, dass auch das Wetter mitspielt.

fra

Heute steigt die Sonnenfinsternis, in ganz Deutschland gibt es keine Schutzbrillen mehr. In ganz Deutschland? Nein: Die WAZ und Optiker Ehme de Riese trieben die letzten 44 Sonnenfinsternisbrillen (SoFis) auf und verschenken diese Last-Minute-SoFis heute an die WAZ-Leser!

19.03.2015

Für 1,65 Millionen Euro ist in Westhagen ein echtes Prunkstück entstanden. Der Anbau der St.-Elisabeth-Kita in der Weimarer Straße ist fast komplett fertiggestellt. „Noch dürfen wir nicht rein, aber die Kinder freuen sich schon“, sagt Leiterin Yvonne Schüler.

19.03.2015

Sie ist Wolfsburgerin, lebt in New York und ist im Internet ein echter Star: Die Videos von Tanja Nagler als „Cinderella“ werden auf YouTube zig-tausendfach angeklickt. Gerade hat die 25-Jährige ihr neuestes Cinderella-Werk veröffentlicht: Der Clip ist eine Parodie auf das Märchen, heißt „Everything Wrong With Cinderella - A Musical Parody“ und ist ein Hit im Internet.

19.03.2015
Anzeige