Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Plädoyer für Aller-Projekt im Bürgerdienste-Ausschuss
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Plädoyer für Aller-Projekt im Bürgerdienste-Ausschuss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 02.02.2017
Verbot für Zirkus mit Wildtieren: Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen beantragt, dass die Stadt Wolfsburg ihre Flächen künftig nicht mehr an diese Unternehmen vermietet. Quelle: Roland Hermstein (Archiv)

Mit knapp 1,4 Millionen Euro fördert diese das Land Niedersachsen - falls die Stadt ihren Anteil trägt. 2,14 Millionen kostet das Projekt insgesamt. „Wir sehen es als historische Chance“, betonte Sothmann. Auch Michael Kühn (Naturschutzbund Wolfsburg) plädierte: „Ein Ja wäre auch für andere Projekte, für die Zukunft wichtig.“ Um Fördermöglichkeiten habe man lange gerungen. Der Ausschuss war schließlich überzeugt, empfahl die Verwaltungsvorlage einstimmig. Auch für Anerkennung des Drömlings als UNESCO-Biosphärenreservat, den Wirtschaftsplan der Aufbau GmbH und die Wiederwahl von Nordsteimkes Ortsbrandmeister Matthias Dressler sprachen sich alle aus.

Nicht diskutiert wurden vorerst zwei neue Anträge:

  • Die Grünen wollen, dass die Stadt künftig ihre Flächen nicht mehr an Zirkusse mit exotischen Tieren vermietet und verweist darauf, dass 70 Städte schon Beschränkungen beschlossen haben. „Wir sprechen für die Mehrheit der Bevölkerung“, sagte Olaf Niehus.
  • Die CDU beantragt gelbe Warnblinkanlagen zum Schutz für Radler an den Autobahnzufahrten entlang der Wolfsburger Landstraße/Heinrich-Nordhoff-Straße.

Ordnungsamtsleiter Andreas Bauer beurteilte Erfahrungen mit dem Grillen im Allerpark und die nächtliche Radel-Erlaubnis in der Fuzo positiv und empfahl, beides beizubehalten.

Verschoben wird wohl das Projekt „Geothermie“ am Badeland - auf finanziell bessere Zeiten. Stadtrat Thomas Muth hofft, dass diese 2019 anbrechen.

amü

Stadt Wolfsburg Wolfsburger (19) hat bereits etliche Vorstrafen - Wegen Ohrschnippser gegen Schwester vor Gericht

Er schnippste seiner Schwester heftig gegen's Ohr - und landete deshalb vor Gericht. Das aber auch nur, weil der 19-jährige Wolfsburger bereits etliche Vorstrafen hat...

02.02.2017

Das ist doch mal erfreulich: Laut einer aktuellen Erhebung gibt es in Wolfsburg viel weniger Ladendiebstähle als in anderen Großstädten. Am Problem an sich ändere das aber leider wenig, sagt Einzelhandelschef Matthias Lange.

01.02.2017

Zwei Kinder wünscht er sich, der neue „Bachelor“, ist Modell, arbeitet außerdem in der Werbebranche und trainiert in seiner Freizeit kleine Fußballer. Also alles andere als ein „Coachpotato“ - und auch sonst entspricht Sebastian Pannek (30) ziemlich genau dem, was sich die Wolfsburgerin Anna Henkel unter einem Traummann vorstellt.

02.02.2017