Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Pizzaboten überfallen: Vier Jahre Gefängnis
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Pizzaboten überfallen: Vier Jahre Gefängnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:17 23.10.2014
Zwei Überfälle auf Pizzaboten: Die Quittung gab‘s vor Gericht.
Anzeige

Unglaublich: Erst am 2. Juli war der Angeklagte zuletzt vom Amtsgericht verurteilt worden, bereits am 10. und 14. Juli verübte er die nächsten schweren Überfälle. Gemeinsam mit Komplizen bestellte er Lieferanten von Joey‘s Pizza beim ersten Mal in den Goethepark, beim zweiten Mal in den Asternweg. Dann fiel die Bande über die Boten her, erbeutete beim ersten Überfall 370 Euro Bargeld. Vier Tage später hatte der Pizzalieferant (45) sein Portemonnaie im Auto gelassen und wehrte sich standhaft - dafür prügelte und trat ihn die Bande übel zusammen.

Angeklagt waren auch zwei weitere Überfälle auf junge Leute. Der Angeklagte legte ein Geständnis ab. In die Überfälle, so behauptete er allerdings mehrfach, sei er eher zufällig reingerutscht. Immer kamen die Ideen von anderen Bandenmitgliedern, er selbst habe wahlweise „gar nichts damit zu tun haben wollen“ oder hätte, späte Erkenntnis, „einfach weggehen sollen“.

Doch womöglich ist tatsächlich etwas dran an der späten Reue. Vor sechs Tagen war der 18-Jährige Vater geworden, durfte in einer Verhandlungspause sein Baby erstmals auf den Arm nehmen. In den nächsten vier Jahren wird das eher selten passieren. Das Urteil ist rechtskräftig, der Angeklagte wanderte sofort wieder hinter Gitter.

fra

Die Serie geht weiter: In der Nacht zu Mittwoch wurden in Wolfsburg die nächsten zwei Zigarettenautomaten gesprengt, Tatorte waren Fallersleben und der Hageberg. Der letzte Fall hatte sich zuvor am Wochenende ereignet, Polizeisprecher Klaus-Dieter Stolzenburg: „Wir sehen deutliche Parallelen.“

22.10.2014

Die Autoknacker haben wieder zugeschlagen, diesmal vermutlich in der Nacht zu Mittwoch im Liebigweg auf dem Klieversberg.

22.10.2014

Bequem mit dem WVG-Bus zum Bundesligaspiel, der Fahrpreis ist in der Eintrittskarte bereits erhalten - dieses Angebot wollten zwei Fans der Frauen-Bundesligamannschaft des VfL jetzt nutzen. Pech gehabt: Der Service gilt nur bei den Spielen der Herren-Bundesliga-Mannschaft in der VW-Arena. „Frauenfeindlich“, schimpft Ute Kampe.

24.10.2014
Anzeige